Samstag, 26. April 2014

Song des Tages: Wenn Engel hassen




(Subway To Sally: "Wenn Engel hassen", aus dem Album "Herzblut", 2001)

Als er aufstand an dem Morgen, der sein letzter war,
Schien die Sonne und die Vögel kreischten laut.
Eine Woge von Verlangen stürzte über ihn
Und klebriger Tau bedeckte die Haut.

Durch den aderblauen Himmel ging ein breiter Riss,
Dunkle Wasser brachen über ihn herein.
Eine unbekannte Macht erhob sich tief in ihm,
Und mit einem Mal war ihm alles klar:
Dass nichts mehr so wie gestern war ...

Wenn Engel hassen,
Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt.
Wenn Engel hassen,
Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt.
Wenn Engel hassen,
Landen sie als schwarzer Schatten, der uns quält
Und nehmen Rache an den Menschen,
Die gefallen sind wie sie.

Als er aufbrach, ließ er alles hinter sich zurück,
Seine Schritte waren federleicht und frei.
Unterm Mantel trug er einen kalten, schwarzen Stahl.
Er lächelte leis' und summte dabei.

Seine Hand gab sieben Menschen einen schnellen Tod,
Bis ihn selber eine Kugel niederwarf.
Wer ihn kannte, sagte, dass es seltsam war -
Denn glücklicher hat man ihn nie geseh'n:
Der Glanz eines Engels war auf ihm zu seh'n ...

Wenn Engel hassen,
Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt.
Wenn Engel hassen,
Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt.
Wenn Engel hassen,
Landen sie als schwarzer Schatten, der uns quält
Und nehmen Rache an den Menschen,
Die gefallen sind wie sie.


Kommentare:

Störgröße hat gesagt…

Oh, danke dafür - ich hab`s so lange nicht gehört, da das Lied zu einer Zeit gehört, in der es mir wirklich nicht gut ging. Aber jetzt kann ich es mir wieder anhören und naja .... Gänsehaut eben

Charlie hat gesagt…

Ja, so ist das oft mit der Musik - oftmals verbindet ein Mensch bestimmte Ereignisse oder Zeiten mit gewisser Musik. Das kennen viele, viele andere und auch ich wohl nur allzu gut. Mir fällt da unter vielem anderem "Und wir tanzten" von ASP ein - auch wenn das alles schon so lange her ist, dass es schon gar nicht mehr wahr ist ...

Liebe Grüße!

Störgröße hat gesagt…

Oh ja, mir fällt da noch "ohne dich" von Rammstein ein.
Meine bleiernde Zeit der Ehe

Ohne dich kann ich nicht sein
Ohne dich
Mit dir bin ich auch allein
Ohne dich
Ohne dich zähl ich die Stunden ohne dich
Mit dir stehen die Sekunden
Lohnen nicht

westendstorie.com hat gesagt…

Ich kannte diese Zeilen nicht... wie schön sie sind....

Anabelle hat gesagt…

Ja, noch viel liebevoller, poetischer und romantisierender könnte man ein solches Thema auch kaum in einen Songtext fassen.

Wie schön unsre kapitalistische Welt doch ist, die regelmäßig solche liebevollen Ausbrüche produziert.

Hach ich liebe euch einfach alle. Sogar den Karl.