Samstag, 31. März 2012

Gestern Juden, heute Islam: Die Renaissance des Rassismus

Das Erste Deutsche Fernsehen zeigte Höhepunkte der Rosenmontagszüge. Darunter war in Köln der Motiv-Wagen "Kernspaltung". Zu sehen war laut Fernsehkommentator einer der "gefährlichsten Politiker" unserer Zeit, der mit der Atombombe hantiert und sie in das New Yorker UN-Gebäude rammt. Es gab Karnevalisten, die sich dabei an den Kölner Rosenmontagszug des Jahres 1936 erinnert fühlten und dies auch öffentlich zum Ausdruck brachten.

(Weiterlesen und Fotos ansehen)

Anmerkung: Es ist seit über einem Jahrzehnt überdeutlich, dass der heutige Islamhass dieselben Funktionen erfüllen soll, die zur Nazizeit dem Antisemitismus zugedacht waren. Da ist es nur konsequent, dass nun auch der Karneval wieder auf diesen Zug aufspringt und rassistische "Motivwagen" fahren lässt - gerade in Köln hat man damit ja Erfahrung:


("Dem haben sie auf den Schlips getreten" - Der Wagen des Kölner Karnevals von 1936 zeigt die hässliche Karikatur eines jüdischen Menschen, dem ein dicker Paragraph bildlich "auf den Schlips tritt". Gemeint waren damit die rassistischen Nürnberger "Rassegesetze" der Nazi-Bande, die das Leben der Juden in Deutschland 1935 in menschenverachtender Weise massiv eingeschränkt und den juristischen Grundstein für den systematischen Mord an diesen Menschen gelegt haben.)

Die Parallelen, die zwischen dem damaligen Antisemitismus und dem heutigen Islamhass - längst nicht nur im Karneval - offenbar werden, sind erschreckend. Ich will hier keine Links auf entsprechende Internetseiten setzen, aber wer gelegentlich bei den Menschen- und Demokratiefeinden von PI, den fundamentalistischen "Christen" oder den anderen rechtsradikalen Gruppierungen vorbeischaut, um sich über den Stand der Radikalisierung zu informieren, der bekommt eine Ahnung davon. - Ein recht aufschlussreiches Dossier zum Thema findet sich bei der Frankfurter Rundschau: "Die neue Rechte".

Es darf aber nicht übersehen werden - was die Mainstreampresse nur allzu gerne tut -, dass rassistisches Gedankengut längst wieder in der so genannten "Mitte der Gesellschaft" und selbstverständlich auch in den etablierten politischen Parteien angekommen ist. Sarrazin ist nur die populistische Spitze des Eisberges. Die Gefahr droht im Deutschland des Jahres 2012 weniger von der Seite erklärter Faschisten wie beispielsweise der NPD, sondern vielmehr von rassistischen und faschistischen Strömungen innerhalb der Union, der SPD, der FDP und der Grünen.

Und wieder einmal wird dieses gesamte Höllenspektakel nur deshalb inszeniert, um vom erneuten Versagen des Kapitalismus und seinem unausweichlichen, bevorstehenden Scheitern abzulenken, indem die Sorgen, Ängste und Schuldzuweisungen der Masse auf einen Scheingegner gelenkt werden, der als klassischer Sündenbock dienen soll, mit den Ursachen aber überhaupt nichts zu tun hat. Es ist mir vollkommen unerklärlich, wieso das auch diesmal wieder so erschreckend widerstandsfrei zu funktionieren scheint. Nicht irgendwelche bärtigen Männer aus Arabien, sondern die aalglatten, egoistischen Schlips-Borg und ihre superreichen Marionettenspieler aus heimischen Gefilden müssten am Pranger der Öffentlichkeit stehen und laut ausgebuht, mit faulen Eiern und Schuhen beworfen und möglichst zum Mond geschossen werden. Wieso nur bemerkt der Homo demens nicht, dass er einmal mehr verarscht, betrogen und belogen wird, während sich die "Elite" hämisch ins Fäustchen lacht und weiter die Milliarden scheffelt?

Wenn es nicht so grotesk, menschenverachtend, dumm und gefährlich wäre, müsste man sich stundenlang vor Lachen am Boden wälzen - statt dessen wird man aber dazu gebracht, die Stirn ohnmächtig auf den Boden zu knallen, bis auch der letzte Hauch von Intelligenz in den dumpfen Schlägen verschwunden ist. Und dann darf der Rassismus wieder Triumphe feiern und der Kapitalismus bzw. die "Elite" rettet sich ein weiteres Mal ins "Jahr Null". Und der Alptraum beginnt wieder von vorn.

Die bittere Erkenntnis, dass nicht nur das profitierende elitäre Gesindel an diesem Feldzug beteiligt ist, sondern auch diesmal von einem Heer aus wahnwitzigen Dummköpfen, Lemmingen und Schlachtschafen willig und oft gar inbrünstig unterstützt wird, lässt mich wahrlich verzweifeln.

Kommentare:

Nero hat gesagt…

Ich will auch keine Werbung für diese Spinner machen, aber um sich zu informieren, sollte man sich das mal angesehen haben: Ich habe mich kürzlich auf die Seite der "katholischen News", kreuz.net, verirrt. Was man da (nicht nur in den Arikeln, sondern besonders auch in den Kommentaren) zu lesen bekommt, sprengt jeden vorstellbaren Rahmen.

Weshalb diese Spinner ein Gehirn besitzen, ist rätselhaft - das intellektuelle Niveau liegt dort nur knapp über dem von Pilzen.

Dass diese Wirrköpfe mit dieser Seite unfreiwillig den unumstößlichen Beweis liefern, dass es unter gar keinen Umständen einen Gott geben kann, ist dabei nur ein Randwitz.

jakebaby hat gesagt…

Zum K-Net gibts sueffisantes ueber Jahre hinweg beim Tammox.
Ganz frisch: http://tammox2.blogspot.com/2012/03/was-zu-erwarten-war.html

Gruss
Jake

Charlie hat gesagt…

Diese Kreuz-Seite ist in der Tat eines der widerwärtigsten Beispiele für den braunen Sumpf. Dennoch gilt meine Sorge mehr den gesamtgesellschaftlichen rechten Strömungen, die immer deutlicher zutage treten und die meines Erachtens wesentlich gefährlicher sind als die klar erkennbaren Faschisten.

Letztendlich könnte man die Kreuzterror-Seite auch für einen Ableger des Titanic-Magazins halten - selbst im miefigen, erzkonservativen, dummgehaltenen Deutschland sind die meisten der dort vertretenen Ansichten nicht stammtischtauglich. Das rechtspopulistische Geplärre aus der CDU, SPD, FDP und von den Grünen ist es hingegen schon.

Dede hat gesagt…

*LOOOL* - kreuz.net als ein Ableger der Titanic - besser könnte man das gar nicht kommentieren! :)))

Gerald45 hat gesagt…

"Die bittere Erkenntnis, dass nicht nur das profitierende elitäre Gesindel an diesem Feldzug beteiligt ist, sondern auch diesmal von einem Heer aus wahnwitzigen Dummköpfen, Lemmingen und Schlachtschafen willig und oft gar inbrünstig unterstützt wird, lässt mich wahrlich verzweifeln."

Meine volle Zustimmung, mir gehts ganz genauso!!!

Anabelle hat gesagt…

Mir war diese Kreuz.net-Seite bislang völlig unbekannt, ich würde im Normalfalle sowieso nie auf eine Seite, die "katholische News" anbietet, klicken. Aber was da steht, ist ja wirklich mit dem Begriff Jauchegrube noch viel zu harmlos umschrieben. Das ist ganz sicher keine offizielle Kirchenseite (auch wenn sich manche Katholen und Funktionäre dieser Kirche insgeheim bestimmt ein Loch in den Bauch freuen).

Ich hab´s da jedenfalls keine 5 Minuten ausgehalten. Gruselig und lächerlich.

Was den eigentlichen Blogpost betrifft: Man muss sich eigentlich nur mal ein paar Reden von dem Uhl, dem Kauder, dem Friedrich, dem Steinbrück oder dem Metzger anhören, dann weiß man schon wie die ticken und über welcher Jauchegrube die tief inhaliert haben. Wenn die so könnten wie sie wollten, gäb´s schon längst wieder neue "Rassegesetze" - selbstverständlich in Neusprech-Form verklausuliert.

jakebaby hat gesagt…

"... dass rassistisches Gedankengut längst wieder in der so genannten "Mitte der Gesellschaft" und selbstverständlich auch in den etablierten politischen Parteien angekommen ist."

Die sogenannten 'etablierten politischen Parteien' sind schon immer, wie auch Heute wieder, die HauptInitiatoren.
Dieser Art Bewegungen begannen nie auf der Strasse, .. waren immer Gesamt-Politisch motiviert.

Dieses Thema ist eines meiner haesslichen Steckenpferde und unter tausenden Beispielen nur mal, wie das zB. im verschlummerten Kanada mit seiner Handvoll Einwohner fruchtet: http://www.loonwatch.com/2012/03/half-of-all-canadians-mistrust-muslims/

Die sich ausweitenden, geostrategisch/industriellen WirtschaftsKriege(mit ner fett geheuchelten Portion Religion) gegen muslimisch/islamische Laender werden auch im gesellschaftlichen Bereich als Hass in die Schaedel der westlichen Bevoelkerungen privatisiert.

Jawolll!!

keejah hat gesagt…

Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. Die Kanadier liegen ja schon ganz richtig, @jakebaby, diesem pack darf man nicht über den Weg trauen!

Von wegen Rassismus, das ich nict lache. Das sind Religionsfanatiker!!! Ich bin heilfroh daß es sowas in Deutschland in Parteien noch nicht gibt, von den linken Kommunisten und DDR-Spinnern mal abgesehn! Aberd ie nimmt ja keiner enrst zum Glück!! Wir brauchen entlich wieder eine ECHTE nationale Identität. Sonst stürzen uns Juden und Moslems in einen Weltkrieg!!! Siehe Israel und Iran........

jakebaby hat gesagt…

Schon wieder so Einer mit seinem nationalbraunen Geblubbere.
Mal davon abgesehen du die Jauche die du da abreicherst ueberhaupt wahrnimmst, frage ich mich ernsthaft, ob das denn nicht im Schaedel schmerzt, obgleich ich befuerchte, dass dieser Art Leere nichts spuert.
Ein Bier hat mehr Gehirnmasse solange 'ne Muecke drin schwimmt!!

Charlie hat gesagt…

Die Mücke kannst Du auch weglassen, Jake. Solche Leute denken nicht mit dem Gehirn, sie plappern nur dummes Zeug nach, das ihnen von anderen eingeredet wurde und halten das fataler Weise für "eigene Gedanken".

Weitere Kommentare von "keejah", die ähnlichen sinnfreien Inhalts sind, werden kommentarlos gelöscht.

keejah hat gesagt…

Oh toll, Zensur als Antwort auf eine freie Meinungsäusserung. Genau so hab ich mir die Linken immer ausgemalt und genau so kenn ich sie. Und persönliche Beleidigungen gibts kostenlos obendrauf. Super, danke jakebaby!!

Wie wärs mal besser mit nem Komentar zur Sache? Israel und Iran und ein droghender Krieg?? Das betrifft UNS doch auch! Aber die lieben Moslems und Juden darf man nicht kritisieren, oder wie??

jakebaby hat gesagt…

Da brauchst du dich nicht bedanken.
Zu Gast hab ich mich hier benommen und dezent zurueckgehalten.
Wie ich eine Beleidigung wie deinereiner ueberhaupt beleidigen koennte, hat sich mir noch nicht offenbart.

"Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. ...., diesem Pack darf man nicht über den Weg trauen!" .. Nett!
Und dann kommst du, und das habe ich seit Mitte des letzten Jahrzehnt nie Anders und 10tausendfach vernommen, mit eurem bitterhypokratischen Geblaerre auf 'Eure freie
Meinungsäusserung!

Ich moechte soviel Intel'lenz bei dir gar nicht voraussetzen moegen, aber ich gehe mal grosszuegigst davon aus, dass du dir, irgendwie fraktisch, darueber bewusst warst, wo du deine Suelze gerade postest. ..? und dir vielleicht, wiederum mikroskopisch, un/klar war, dass, wenn nicht ehh geloescht, eine angebrachte Kritik auf deinen primitiven Muell folgen wird. ..?

Meinungsfreiheit?? .. ham wa Nich! .. nicht in Bezug auf Volksverhetzung, Diskriminierung, Kollektive-Denunzierung/Punishment, Rassismus, Gewaltverherrlichung, etc. ...

Nochmal: "Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. ...., diesem Pack darf man nicht über den Weg trauen!"
.... und dann kommst du mit dem naechst'besten Stereotyp Eurereiner. Auch in einer taeglichen und 10tausendfachen Wiederholungsschleife.
"Von wegen Rassismus, das ich nict lache. Das sind Religionsfanatiker!!!"
Ganz nach Eurer verheuchelten UeberbloedRechtfertigung: "Religion ist keine Rasse"

"Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. ....," .... inwiefern?
"DAS ist in vielen Teilen Deutschlands Realität:
Als Jude kann man seine Kinder nicht mit der Kippa auf dem Kopf in den Bus zur Schule setzen, weil sie dann vermutlich nicht gesund in der Schule ankämen.

Im Deutschland des Jahres 2012 sind Millionen Menschen gezwungen sich aus vielen Gegenden fern zu halten, weil es sonst was auf’s Maul gibt.
Und für diese Stimmungslage sorgen PI, JF, Kreuznet und Co.
Die ermutigen die braune Pest handgreiflich zu werden." ... ein artverwandtes Beispiel:
http://tammox2.blogspot.com/2012/04/bad-lausick.html

Muslime muessen nicht mal keine Kippa tragen, die sind zumeist auesserlich distinktiv als Kanaken erkennbar und dementsprechende Italiener, Spanier, Griechen, .. sonstige, koennten im Zweifelsfalle als Kollateral ent/beschuldigt werden. ... Gell !!

"Wie wärs mal besser mit nem Komentar zur Sache?" .... welche Sache denn???
Ach GENAU!, "Israel und Iran und ein droghender Krieg??" .... "Wir brauchen entlich wieder eine ECHTE nationale Identität. Sonst stürzen uns Juden und Moslems in einen Weltkrieg!!! Siehe Israel und Iran........" ... "Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. ...., diesem Pack darf man nicht über den Weg trauen!"

Ja Super!
Dieser ganze Dummkram hat mit Charlies Beitrag schon mal ueberhaupt gar nix zum tun!
Vielmehr bist du ein excellent stupides Musterbeispiel zum Thema: "Die bittere Erkenntnis, dass nicht nur das profitierende elitäre Gesindel an diesem Feldzug beteiligt ist, sondern auch diesmal von einem Heer aus wahnwitzigen Dummköpfen, Lemmingen und Schlachtschafen willig und oft gar inbrünstig unterstützt wird, ..." ...
Ueberschrift:
"Gestern Juden, heute Islam: Die Renaissance des Rassismus" ... und gestern und heute bestaetigst du mit: "Ob Juden oder Moslems, das macht doch keinen Unterschied. ...., diesem Pack darf man nicht über den Weg trauen!"
Sonst noch Fragen?

Auch und vor Allem zum Thema Israel/Iran/Sonstige - Krieg, bin ich bis zur Hirnrinde geladen.
Bevor ich dass dann ausgerechnet mit dir argumentieren wuerde, wuerde ich mich der wesentlich fruchtbareren Bereicherung, Farbe beim Trocknen zu betrachten, hingeben.

In Bezug auf 'deinereiner, und das ist nicht persoenlich sondern kollektiv gemeint, brauche ich weder Meinung noch deren Freiheit.
My Attitude is All it Takes.

Charlie hat gesagt…

Jake, wenn Du den Trottel jetzt nicht so trefflich demontiert hättest, hätte ich seinen Schmutz nun gelöscht. So lasse ich das aber mal stehen - da soll sich jeder selbst ein Bild machen.

Ich möchte aber immer noch zu gerne wissen, wann ich wo in welches Wespennest gestochen habe, dass seit einiger Zeit diese merkwürdigen Ewiggestrigen hier auflaufen - ich muss nach wie vor fast täglich Kommentare löschen, die weitaus schlimmer sind als die Worte dieses keejahs. Ich halte das aber keineswegs für repräsentativ.

Umso schöner ist es ja, dass es auch ein paar andere, erbauliche Kommentare gibt - wenn es auch wenige sind. Vielleicht ist es doch nicht völlig sinnlos, was ich hier mache. Jedenfalls will ich Dir danken, dass Du mit aufpasst - ich kann das Blog eben nicht ständig "überwachen".

Viele Grüße