Montag, 16. Juli 2012

Song des Tages: When The Tigers Broke Free




(Roger Waters: "When The Tigers Broke Free", aus dem Film "Pink Floyd - The Wall" (1982) von Alan Parker)

It was just before dawn
One miserable morning in black '44
When the forward commander
Was told to sit tight
When he asked that his men be withdrawn.
And the Generals gave thanks
As the other ranks held back
The enemy tanks for a while.
And the Anzio bridgehead
Was held for the price
Of a few hundred ordinary lives.

And kind old King George
Sent mother a note
When he heard that father was gone.
It was, I recall,
In the form of a scroll,
With gold leaf and all.
And I found it one day
In a drawer of old photographs, hidden away.
And my eyes still grow damp to remember
His Majesty signed
With his own rubber stamp.

It was dark all around
There was frost in the ground
When the tigers broke free.
And no-one survived
From the Royal Fusiliers Company C.
They were all left behind,
Most of them dead,
The rest of them dying.
And that's how the High Command
Took my daddy from me.



Anmerkung: Es ist müßig zu erwähnen, dass dieser Song von Roger Waters autobiografische Züge trägt und seinem Vater Eric Fletcher Waters (1913-1944) gewidmet ist. Halten wir uns einfach vor Augen, dass nach dem Zweiten Weltkrieg bis einschließlich heute und auch weiterhin in vielen weiteren furchtbaren Kriegen weltweit massenhaft Kinder zu Halb- oder Vollwaisen oder zu Krüppeln gemacht oder sie gleich mit ermordet wurden.

Krieg ist eine systemimmanente Konstante des Kapitalismus. Solange der Kapitalismus uns beherrscht und ausbeutet, solange wird es Kriege geben.

Kommentare:

Charlie hat gesagt…

Oh, vielen Dank, darauf komme ich bestimmt zurück! :-)

Charlie hat gesagt…

Wo sind die Kommentare denn alle geblieben??

dani hat gesagt…

na, einfach wech......."aufgefressen"....tja computerwelt.....bin eh mal gespannt, wann es zum ersten wirklichen ultra-super-gau kommt. oder war da schon was und ich habe nix mitgekriegt. bin ja jetzt nicht so der "nerd". :-))))

grüßle
dani

jakebaby hat gesagt…

Du solltest deinem Computer das Trinken abgewoehnen!

Charlie (ärgerlich) hat gesagt…

So ein Mist ... tut mir leid für alle, die sich die Mühe gemacht haben, etwas in die Kommentare zu schreiben! Ich habe keine Ahnung, wieso die Kommentare der letzten 14 Tage (und nur diese) plötzlich verschwunden sind. Ich hoffe sehr, das passiert nicht wieder!

jakebaby hat gesagt…

Ist mir und Anderen auf Blogspot auch schon passiert. Zumeist tauchen die Kommentare nach ein paar Tagen wieder auf.
Also Kopf hoch.

Und zum aufmuntern etwas nahezu Unglaubliches.
"the world's first cybernetic hate crime."
http://news.yahoo.com/human-cyborg-mcdonald-employees-assaulted-wearing-gear-210139320.html

http://news.yahoo.com/photos/science-and-technology-slideshow/human-cyborg-mcdonald-employees-assaulted-wearing-gear-photo-210139381.html

Es gibt nichts, was es nicht gibt!!

Gruss
Jake