Dienstag, 26. Februar 2013

Der alltägliche Rassismus


Die Gesellschaft ist nicht ausreichend sensibilisiert, was die Diskriminierung von Sinti und Roma angeht. Das zeigt Hans-Peter Friedrichs Versuch, Roma im Eilverfahren aus dem zu Land jagen. Anmerkungen zum Holocaust-Gedenktag. (...)

[Die negativen Stereotype über den Juden oder den "Zigeuner"] sind der Schatten von jenen Eigenschaften, die die Mehrheit an sich selbst nicht wahrhaben möchte. Für Hitler verkörperten Sinti und Roma ein "Gegenbild zur Herrenrasse". Die Vorurteile haben überlebt – auch wenn sie heute subtiler in Erscheinung treten. Im Gegensatz zum Bürgerlichen stehen "Zigeuner" für das Vorzivilisatorische und Wilde, also das Arbeitsscheue und Sittenlose.

(Weiterlesen)

Anmerkung: In die Riege der "alltäglichen Rassisten", die sich quer durch die gesamte neoliberale Einheitspartei zieht, hat sich auf Seiten der "Sozialdemokratie" zu Thilo Sarrazin ein weiterer bemerkenswerter Lokalpolitiker, diesmal aus Bremen, gesellt, der mit erfrischenden Formulierungen wie diesen aufgefallen ist: "Es muss erstaunen, dass eine so hoch entwickelte Stadt wie Bremen ihre Liebe zu Roma und Sinti entdeckt, die, sozial und intellektuell, noch im Mittelalter leben, in einer uralten patriarchalischen Gesellschaft. (...) Es ist ein Patriarchat, dessen Männer keine Hemmungen haben, die Kinder zum Anschaffen statt zur Schule zu schicken, ihren Frauen die Zähne auszuschlagen und sich selber Stahlzähne zu gönnen. Viele der jungen Männer schmelzen sich mit Klebstoffdünsten das Gehirn weg."

Zu solchen Ergüssen, die in rechtsradikalen Kreisen sicherlich mit stehenden Ovationen und hochgereckten rechten Armen gefeiert würden, fällt mir - abgesehen vom Griff zur Kotztüte - nicht mehr viel ein. Ich bin aber davon überzeugt, dass nicht wenige Menschen ganz ähnlich denken willkürliche Vorurteile hegen und pflegen, sich das Aussprechen aber (noch) nicht so recht getrauen. Auch der Innenminister H.P. Friedrich gehört zur illustren Runde dieser selbsternannten "Herrenmenschen": "Mit Eilverfahren an der Grenze will Friedrich die Roma wieder aus dem Land jagen, die zuvor aus erbärmlichen Verhältnissen fliehen mussten", berichtet die Frankfurter Rundschau. Da wächst zusammen, was zusammen in den Abfall gehört - egal ob SPD oder CSU. Inwiefern dieser Antiziganismus heute allerdings "subtiler" sein soll als vor 90 Jahren, wie die FR meint, erschließt sich mir nicht. Oder ist nach der Meinung des Autors alles "subtiler", was nicht direkt zu Konzentrationslagern und Vernichtung führt?

Ich darf an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, dass es derartige negative Stereotype natürlich auch in Bezug auf viele andere menschliche Gruppen gibt - die alltägliche Hetze gegen Muslime, Türken, Schwarze, Erwerbslose und viele andere zeigt das ja deutlich. Es bereitet mir große Sorge, dass es inzwischen fast schon selbstverständlich auch innerhalb der Politik wieder solche Spinner gibt, die ihren rechtsradikalen gedanklichen Unrat ungefiltert in die Welt posaunen. Der Schritt von der verbalen zur "handfesten" Diskriminierung samt aller böser Folgen ist ein verdammt kleiner.

---

"Der Mensch ist ein politisches Geschöpf, das am liebsten zu Klumpen geballt sein Leben verbringt. Jeder Klumpen hasst die andern Klumpen, weil sie die andern sind, und hasst die eignen, weil sie die eignen sind. Den letzteren Hass nennt man Patriotismus."

(Kurt Tucholsky: Der Mensch. In: "Die Weltbühne", Nr. 24 vom 16. Juni 1931)

Kommentare:

jakebaby hat gesagt…

Aber immerhin stehen zB. diese Zigeuner in zB. Schleswig-Holstein seit Kuerzestem unter 'Artenschutz' http://www.taz.de/Minderheiten-in-Schleswig-Holstein/!105517/ ach wie "schoen" ... Deutschland doch Ist ... nachdem Es 'kuerzlich ne halbe Million Zigeuner vergaste ...
(Based on http://tammox2.blogspot.com/2012/11/kleine-freuden.html#comment-form )

Was bin ich so stolz ueber soviel 'unverzueglich 'Nimmer Wieder' erworbene Einsicht.
Nicht nur durch diesen lieblich lokalen Event, koennte ich mich, staendig ausserordentlich deutsch-beglueckseeligt, zu Tode erbrechen.

Ich postete vor ein paar Wochen eine Statistik ueber nationalbraune, deutsche Organisationen.
Zum jetzigen Thema ein paar verwandte Statistiken ueber rassistische Positionen: http://dontyoubelievethehype.com/2011/12/auslaender-beuten-unser-sozialsystem-aus/
.... wobei wiederum 'unter anderem' eine der totalen Verbloedungen/Deutschland offensichtlich ist, da brauenstes Gedankengut ausgerechnet in Gegenden am heftigsten zu Buche schlaegt, wo am allerwenigsten Auslaender/Fremden-Anteil zu verbuchen ist und 'unterAnderem' hoechster Antisemitismus auch 'Dort zu verbuchen ist, wo noch kein antisemitisches Arschloch jemals einen Juden zu Gesicht bekam! .... bla bla ...

"Nie mehr Wieder", in jeglichster Hinsicht, wurde in Deutschland seit '45 so dermassen politisch vernachlaessigt, dass einem, bis, und vor Allem, heute, absolut keine andere erklaerende Alternative, denn pure Absicht zur Verfuegung steht.

Solcherlei haesslichste 'Bewegungen, nicht nur aber vor allem und schaebigst in einem Deutschland nach '45, entstehen in keinster Weise auf der Strasse, ... sind immer wieder rein hoechst politisch, nicht nur akzeptiert/geduldet, sondern vor Allem Provoziert!

Und so laueft Scheisse im groessten Ganzen und Cui Bono existiert im Endstadium nicht mehr!

Gruss
Jake





Anabelle hat gesagt…

@Jakebaby: In der taz steht ja ausdrücklich, dass der "Schutz" lediglich die "deutschen Sinti und Roma" betrifft, also gerade keine Flüchtlinge aus anderen Ländern. Außerdem ist es mehr als nur bescheuert, einzelne Gruppen gesondert zu "schützen" - so als ob nicht alle Menschen, egal welcher Herkunft, welchen Glaubens, welcher Hautfarbe etc., gleichermaßen dasselbe Recht auf Menschenwürde hätten!

Das Grundgesetz und die Menschenrechtskonventionen sagen dazu alles Nötige, diese verfluchten Polit-Marionetten müssten sich einfach nur daran halten!

Mensch, ich muss brechen, wenn ich lese, was auf dieser Feinsinn-Seite berichtet wird! Wieso ist der Name des Bremer Rechtsradikalen aus der SPD da eigentlich nicht genannt? Ich wüsste gerne, wer solchen Stumpfsinn über Roma und Sinti verbreitet hat!

Leute, lest Texte wie den von Max Frisch (http://narrenschiffsbruecke.blogspot.de/2013/02/zitat-des-tages-biedermann-und-die.html) und fangt an zu verstehen! Wenn wir weiter untätig dabei zusehen, wie sie Benzinfässer auf den Dachboden tragen, dürfen wir uns in der Tat in Kürze nicht einmal mehr wundern, warum wir dann verkohlt sind.

A.

jakebaby hat gesagt…

Anabelle,

"Das Grundgesetz und die Menschenrechtskonventionen sagen dazu alles Nötige, diese verfluchten Polit-Marionetten müssten sich einfach nur daran halten!"

Dieser 'Fluch' trifft auch auf nahezu jeglichst sonstige, negativst national/globale Entwicklungen zu.
Wir koennen ja versuchen, individuell/global, staendig alles Negative zu ver/bearbeiten, wozu unsere Lebenszeit schon mal gar nicht ausreichen wuerde.
Wesentlich einfacher&unaufwendiger waere es wohl, allgemein/umfaenglich, positive Entwicklungen zu eroertern, wobei ich eine Audio/Video-Konferenz anregen wuerde, wo wir uns dann, im Kollektiv, beim stummverzweifelten Schaedelkrazn einstimmen duerften. ....

Auch auf hoechst-internationaler Ebene sind Deutsche Missstaende, nicht nur zu diesem Thema, im Fadenkreuz.
ZB. zum Thema: "Die UN beklagt in Deutschland schlechte Zustände in vielen Bereichen. […]
Der UN-Menschenrechtsausschuss in Genf hat ein entschiedeneres Vorgehen Deutschlands gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus verlangt.
In einem am Donnerstag vorgelegten Bericht moniert der Ausschuss zudem Gewalt gegen und Benachteiligung von Frauen in Deutschland sowie den Umgang mit Asylbewerbern aus Ländern mit Folterpraxis.
[…] Die hohe Anzahl rassistisch motivierter Übergriffe gegen Juden, Sinti und Roma, Ausländer und Asylbewerber sei ein „ernsthaftes Problem“, heißt es in dem Bericht. […] Zudem sollten deutsche Behörden entschlossen gegen rechtsextreme Propaganda und Aufrufe zum Rassenhass in den Medien, vor allem im Internet, vorgehen. Entsprechende Seiten im Internet müssten „schärfer überwacht“ werden.
[…] Zum Umgang mit Asylbewerbern fordert der Ausschuss die Bundesregierung auf, sicherzustellen, dass Bewerber – selbst wenn sie unter Terrorismusverdacht stünden – nicht in Länder mit Folterpraxis abgeschoben werden. […] Ferner äußern sich die UN-Experten „besorgt über ein unverhältnismäßig hartes Vorgehen von Polizisten gegen Verdächtige und von Gefängniswärtern gegen Häftlinge“. Der UN-Menschenrechtsauschuss beklagt auch unhaltbare Zustände in Pflegeheimen für ältere Menschen. Demenzkranke würden an ihre Betten gebunden oder in abgeschlossenen Räumen quasi gefangen gehalten.
(Andreas Zumach 01.11.12)"

Zu solchen "haltlosen" Anschuldigungen, zeigt Deutschland, ob EU, UN, ..Sonstige, durchweg nicht nur empoert, sondern vor Allem auch aggressivst den "Go Fuck Yourself"-Stinkefinger und schreitet inter/national destruktiv stur Vorwaerts!! ....

Und die paar Anderen Arschloecher auf diesem Planeten sind weder mehr und schon gar nicht minder Uebel. .... und dann gibt es noch uns und ein paar Andere, die diesen Scheiss garnicht moegen und somit unter Feindbild gegen allgemein globale Vernichtung bekaempft werden.
INDUSTRIELL/politischer Kapitalismus im staendig extremerwerdenden Endstadium. Allerlei praktizierter Faschismus auf allen Ebenen .... Braune Windmuehlen und sogenannter 'Humanismus im globalen Abseits ... seit Mensch ...

Grusel?
Jake







jakebaby hat gesagt…

Anabelle, ... nachtraeglich

"In der taz steht ja ausdrücklich, dass der "Schutz" lediglich die "deutschen Sinti und Roma" betrifft, also gerade keine Flüchtlinge aus anderen Ländern. Außerdem ist es mehr als nur bescheuert, einzelne Gruppen gesondert zu "schützen" - so als ob nicht alle Menschen, egal welcher Herkunft, welchen Glaubens, welcher Hautfarbe etc., gleichermaßen dasselbe Recht auf Menschenwürde hätten!"

Genau 'Das meinte ich ja mit 'Artenschutz', welcher ja auch im aussermenschlichen Bereich, was in der allgemeinen Zerstoerung von globalen 'Arten zu extremst hypokratischer 'Auslese gehoert, zur verschissenen Tagesordnung zaehlt!!

ZB. kanibalisieren wir taeglich unzaehlige Millionen, sauegetierige Brueder&Schwestern, nur weil sie zB. Hufe statt Finger und ein wenig weniger verbale Moeglichkeiten innehaben, uns zu erklaeren, dass sie es eigentlich garnicht moegen, dass wir Sie auf uebelster Basis zu unserem vergnueglichen Verzehr Massenzuechten.
.....

AberZillionen Lebewesen in See'en, Fluessen, Meeren wissen, ob bewusst oder auch nicht, ueberhaupt nicht zu schaetzen, dass Wir staendig nicht nur ihren Lebensraum, sondern auch unseren wichtigsten Ueberlebensfaktor/Wasser unnachgiebig vegiften/vernichten!!
.... und gerade die EU keiferte vor Kurzem nach weiterer (natuerlich rein profitabler) Privatisierung globaler Wasserrechte.

Nur mal So ...................... am verschissenglobalhumanen Eisberg nagend. ...

Gruss
Jake

jakebaby hat gesagt…

"Beim Exportieren ist Deutschland große Klasse; es war Ausfuhr-Weltmeister bis 2008 und ist seitdem auf Spitzenplätzen. Niemand sonst exportiert so viele Autos, Maschinen und chemische Erzeugnisse in alle Welt. Der Export sorgt für hohen Lebensstandard und nationales Wohlergehen. (was natuerlich ein verkackter Hohn ansich ist)
Weil Deutschland so versiert im Exportieren ist, schafft es sich auch Probleme durch Export vom Hals: Müll wird exportiert. Atommüll, alte Arzneimittel, Batterien und Essensreste landen, legal oder illegal, dort, wo Entsorgung billiger ist; grenzüberschreitende Abfallverbringung nennt man das. Export ist ein Denk-, Handlungs- und Lösungsprinzip.
So kommt es wohl, dass nun auch pflegebedürftige Menschen exportiert werden sollen; man kann das grenzüberschreitende Altenverbringung nennen. Pflegeheime in Thailand, Spanien oder Osteuropa sind billiger als deutsche Pflegeheime. Kranken- und Pflegekassen zeigen sich daher interessiert am Greisen-Export; der Unions-Pflegeexperte Willi Zylajew sieht darin ein alternatives Pflegemodell.
Sollen künftig auch Kinder exportiert werden, wenn die Kindergärten hierzulande zu teuer werden? Der gerontologische Kolonialismus klingt wie ein Stück aus dem Tollhaus, ist aber Realität." ....etc. ...

Charlie hat gesagt…

@ Jake: Das Thema "Alte ab ins billigere Ausland" haben wir ja vor einigen Wochen schonmal diskutiert - ich finde gerade den Link nicht bzw. bin zu faul zum Suchen.

Ansonsten hat das Thema "Export" aber doch etwas arg wenig mit diesem Blogpost zu tun, oder? ;-) Dazu schreibe ich mit Sicherheit auch noch mal etwas - ich habe auch schon eine geniale Zeichnung dafür gefunden. Es ist, wie immer, nur eine Frage der Zeit.

Es ist indes richtig und wichtig, wenn Du darauf hinweist, dass es eine Vielzahl weiterer Belege für den zunehmenden Rassismus gibt, danke dafür. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein rein deutsches Problem, sondern um ein generelles, das überall dort zunimmt, wo der Kapitalismus in seiner Endphase wütet. In Ungarn beispielsweise ergeht es gerade den Sinti und Roma noch viel übler - was keine "Entschuldigung" für die hier herrschenden Zustände sein soll und kann. Die Ursache für diesen ganzen Hass ist klar erkennbar der Kapitalismus und die daraus resultierende Existenzangst und tatsächliche existenzielle Not - stets verbunden mit dem salbungsvollen "Versprechen" auf einen "möglichen" sozialen Aufstieg und materiellen Mindestwohlstand, sofern man denn genug andere Menschen mit dem Ellenbogen ins Aus kickt. Dass das schon von der Konzeption her pervers ist und logischer Weise perverse Auswirkungen haben muss, fällt fast niemandem mehr auf.

Kapitalismus ist Faschismus.

Liebe Grüße!

jakebaby hat gesagt…

Charlie,

Auch wenn in diesem Fall dieses Denk-, Handlungs- und Lösungsprinzip
-grenzüberschreitende Abfallverbringung/grenzüberschreitende Altenverbringung- mit Export beschrieben wird, ist Es aber ebenso eine (profitable/einsparende?!) Abschiebung und somit durchaus themarelevant.

Und natuerlich ist mir klar, dass Rassismus kein rein deutsches Problem ist. :-) ...((

Nur mal Rasenrasismus als inter/national bekannte Erscheinung: http://tammox2.blogspot.de/2013/02/rasismus.html

Ja ja, Grundgesetze/Verfassungen .. Menschen/Voelker ... sonstige Rechte ... Menschenwuerde?? ... etc. ... all diese so wunderschoen, positiv'menschlich(notwendigste!!!) Vorgaben .... werden andauernd so dermassen hervorgehoben und gleichzeitig in Frage gestellt, um Sie, ohne Sie zuvor legal beseitigt zu haben, zu missachten und deren Gegenteil zu etablieren. .... einfach und staendigst SO!!

Wuerde ich auch NUR auf diese 'Vorgaben' pochen, gaebe es, auch NUR im so 'lieblichwestlichdemokratischwuerdevollen Moloch wohl kaum eine 'Regierung, welche nicht wesentlich einfacher fallen sollte/muesste denn ein Regentropfen ...

I have got to rest my Case! ... ?

Gruss
Jake

jakebaby hat gesagt…

Und um ein bisschen Spass? in diese Runde zu bringen,(falls verpasst) ... wie verbloedet denn verbrauentes Kackvolk wirklich ist: http://dontyoubelievethehype.com/2012/11/ex-npd-stadtrat-macht-sich-zum-gespoett/
(Gewicht auf Sonneborn) :-))

Charlie hat gesagt…

@ Jake: Du hast recht - das Grundgesetz der BRD und die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt wurden - es geht überall immer und nur um den weiter zu steigernden Profit einer kleinen Minderheit. Alles andere - inkl. der Menschenrechte oder irgendwelcher Gesetze - hat sich diesem Primärziel unterzuordnen. Und die Schafherde weltweit - und in Deutschland ganz besonders treu - macht das willfährig mit und lässt sich statt dessen immer wieder Sündenböcke vor die Nase setzen, an denen sie dann ihre Wut und ihren Frust ablässt. Und das wiederholt sich immer und immer wieder, unablässig.

Die Sonneborn-Aktion kannte ich zwar schon, aber sie ist doch immer wieder sehr erheiternd, danke für den Link! :-)

Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Moin, moin,

dieser Sonnebornlink führt zu dem Hinweis, das Video sei privat und der Aufforderung, mich anzumelden... Vielleicht sollte man den Link editieren.

Gruß Clas

Charlie hat gesagt…

@ Clas: Das betrifft auf jener Seite ja nur das erste Video - das zweite hingegen, auf das Jake sich bezog ist nicht "privat". Falls Du es lieber direkt bei youtube ansehen willst - hier ist auch der direkte Link.

Liebe Grüße!