Freitag, 25. September 2015

In eigener Sache: Kommentare


Es kommt immer wieder mal vor, dass irgendwelche Leute - wie zuletzt der Kommentator "DasKleineTeilchen" - das Märchen verbreiten, kritische Kommentare würden beim Narrenschiff gelöscht oder nicht "freigeschaltet". Dazu stelle ich klar:

Hier muss kein Kommentar "freigeschaltet" werden. Jeder Mensch, der zu einem Posting oder einem anderen Kommentar etwas beisteuern möchte, kann das jederzeit tun. Ich bekomme das ohnehin erst dann mit, wenn ein solcher Kommentar bereits online ist. Ausnahmen von dieser Regel betreffen lediglich Postings, die älter als 20 Tage sind sowie Kommentare, die vom großen Bruder google - worauf ich keinen Einfluss habe - in den Spam-Ordner verschoben werden.

Wenn ein Kommentar also nicht unverzüglich online erscheinen sollte, habe ich keine Kenntnis davon und ergo auch nichts damit zu tun.

Des weiteren lösche ich Kommentare, die ich online vorfinde und die bereits von jedermann gelesen werden können, ausschließlich dann, wenn sie rassistische oder sonstwie strafbewehrte Inhalte haben. Eine Ausnahme stellen hier lediglich die Ergüsse von André Hüssy alias "Herr Karl" dar, dessen ungeistigen Schmutz ich in meinem Blog nicht haben will und ihn daher stets entferne, wenn ich ihn entdecke.

Kommentare:

Mollbert hat gesagt…

Hallo Charlie,
nur zur Info: Auch mir ist es gestern nicht gelungen hier einen Kommentar zu veröffentlichen. Nach zwei Versuchen im Abstand von mehreren Stunden habe ich es dann aufgegeben.

Charlie hat gesagt…

@ Mollbert: Das tut mir leid. Gegen solche Probleme, die außerhalb meines Einflussbereiches liegen, kann ich aber leider nichts unternehmen - Abhilfe könnte hier wohl lediglich ein Umzug des Blogs zu einem anderen Anbieter schaffen.