Mittwoch, 3. August 2016

Film des Tages: Endstation Villa Bockschuss




(Originaltitel: "Another Fine Mess", Film von James Parrott mit Stan Laurel und Oliver Hardy aus dem Jahr 1930)

Anmerkung: Auch in diesem Meisterwerk der Filmkunst wirkt der unvergleichliche James Finlayson (in der Rolle des "Oberst Bockschuss") mit, ohne den so manches Kleinod des unerreichten Komiker-Duos nur noch halb so witzig wäre:



Bei aller Dunkelheit gilt es doch, das Lachen nicht zu verlernen - das einem allerdings gleich wieder im Halse stecken bleiben kann, wenn man bedenkt, dass es heutzutage hirnbefreite Vollpfosten wie Mario Barth, Atze Schröder oder "Cindy aus Marzahn" sind, denen die johlenden Massen - teils sogar in Stadien - zujubeln. Der Niedergang in die Gosse ist eben auch im Bespaßungsgenre mit Händen zu greifen.

"Früher war mehr Lametta", brummelt Opa Hoppenstedt leise und klopft mir heiser hustend auf die Schulter.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ich kuck ja immer so wie der finlayson, wenn ich dat merkel oder einen ihrer lakaien sehe.

Martin hat gesagt…

Oh ja, Charlie!

Dick und Doof sind die größten Meister der Comedy. Nach ihnen hatte niemand mehr dieses außergewöhnliche Talent. Habe alle Filme (außer die Stummfilme) und da gibt es soviel zu lachen!

Grüße
Martin