Freitag, 21. Dezember 2012

Song des Tages: Grande Finale




(Udo Lindenberg & Panik-Orchester: "Grande Finale", aus dem Album "Udopia", 1981)

In sieben Tagen schuf Gott die Welt,
doch sieben Tage sind echt zu knapp.
Am achten Tag fand er das auch,
schmiss sie ins Klo und zog ab.
Er setzt sich wieder auf seinen Thron
und lässt uns hier hängen in der Kanalisation!
Wir müssen's ausbaden, oh Herr,
die einen weniger, die anderen mehr ...

Nun sind wir schon seit Abel und Kain
hier in der Grütze rumgekrochen.
Nun fängt - ja muss das denn wirklich sein? -
die ganze Scheiße auch noch an zu kochen.
Bedrohlich brodelt hier ein See,
unheimlich bruzzelt dort ein AKW ...
Die Angst war lange nicht so groß,
die Raketen stehn auf "Achtung - fertig - los!"

Willkommen zum Grande Finale!
Die Erde geht unter, erfahren wir soeben.
Der Eintritt ist ohne Bezahle,
Sie zahlen hier bloß mit Ihrem Leben!
Der Globus ist 'ne große Bühne
und auch Sie werden hier als Statist engagiert!
Es wird so inszeniert, dass jeder krepiert -
und die Puppen tanzen: "Kein Horror in Sodom und Gomorrha".

Immer lustig und vergnügt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...

Am Tage als der Reagan kam
und die Vulkantanzschule übernahm,
rechts herum im Rückwärtsschritt
tanzt man jetzt den Apocalypso, und alle taumeln mit ...

Willkommen zum Grande Finale!
Am 30. Mai ist alles vorbei.
Und die Rüstungsindustriellen
sind in Bombenstimmung auf den Seychellen!
In Moskau saufen sie viel Wodka,
bis sie behämmert sind, und sie wetzen die Sichel.
Es wird so inszeniert, dass jeder krepiert -
und zuerst der deutsche Michel.
"Kein Horror in Sodom und Gomorrha ..."

Immer lustig und vergnügt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
Wie schön der Neutronenbomber fliegt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
Wie aromatisch Giftgas riecht,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
Es gibt 'ne Zeitung, die niemals lügt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
In Gorleben sich ein Bohrer verbiegt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
Ein Ölscheich einen Goldrausch kriegt,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
Der Krisenstab sich im Bunker verkriecht,
bis der Arsch im Sarge liegt ...
und der Pfaffe, wie immer, seinen Segen gibt ...
Bis der Arsch im Sarge liegt.



Anmerkung: Welcher Song wäre passender für den 21.12.2012 als dieser? ;-) Abgesehen vom albernen Weltuntergangs-Hype an diesem Tag müsste Lindenberg - wenn er heute noch immer so wach und kritisch wäre wie 1981 - extrem bestürzt sein, da seine schlimmsten Befürchtungen von vor über 30 Jahren heute noch weit übertroffen werden. Der "Apocalypso" - "rechts herum im Rückwärtsschritt" - ist längst der Standardtanz auf nahezu jeder politischen Bühne dieser Welt.

Wohlan denn, lasst uns tanzen - gemäß dem neoliberalen Katastrophen-Credo: "Nach uns die Sintflut".

Kommentare:

dani hat gesagt…

@ charlie

waaaaahhhhh!!!! bei udo muß ich leider abschalten...... :-) hat was mit seiner stimme zu tun, ähnlich wie beim winsler naidoo. tja - der eine mags, der andere halt net.
also mit dem wirds nix mit tanzen.

lieben gruß
dani

Charlie hat gesagt…

Tja, Geschmäcker sind verschieden, und das ist ja auch gut so. :-) Ich habe Udo früher heiß geliebt ... inzwischen ist er ja leider nur noch ein billiges Abziehbild seiner selbst, das jeden Biss und jeden Sinn für die Absurditäten der Welt verloren hat. Vielleicht ist das dem Alter geschuldet, vielleicht dem Alkohol oder dem vielen Geld, das er gescheffelt hat ... in den 80ern jedenfalls hat er noch bewirkt, dass mein Vater wutschnaubend in mein Zimmer stürmte und das große Udo-Poster, das aus eben diesem Album stammte, mit abfälligen Äußerungen und Beschimpfungen von der Wand riss ... woraufhin ich, ebenso wütend, Udos Song brüllend laut durchs Haus schallen ließ: "Nein, sie brauchen keinen Führer - nein, sie können's jetzt auch alleine!" ;-)

Das sind prägende Anekdoten aus der Jugend, die man nicht vergisst. :-)

Liebe Grüße - und den "Weltuntergang" haben wir ja nun überstanden.

Charlie

dani hat gesagt…

@ charlie

eine herrliche anekdote!!! :-)

mein sohn beschallt sich zur zeit gerne mit
pink floyd "another brick in the wall"...... and we don't need no education!!!

gestern habe ich "radio rock revolution" geguckt. einmalig.......eine der besten szenen.......mama braucht nen drink......sohn
"mama, es ist grade mal viertel nach neun am morgen" - mutter: "perfekte zeit" und wupp kippte sie den whisky runter. harrharr.....

ach ja, eltern sein ist manchmal schwer!!!
grins.....

lieben gruß
dani




darkmoon hat gesagt…

Udo zum Fest, dann kann ja nix mehr schiefgehen. -) Bei mir wirds aber trotzdem etwas härter.... Das brauch ich wenn ich vom weihnachtlichen Terror bei der Family wieder zuhaus bin. -)

Frohes Fest an alle!