Dienstag, 13. Mai 2014

Zitat des Tages: Über einige Davongekommene


Als der Mensch
Unter den Trümmern
Seines
Bombardierten Hauses
Hervorgezogen wurde,
Schüttelte er sich
Und sagte:
Nie wieder.

Jedenfalls nicht gleich.

(Günter Kunert [*1929], in: "Erinnerung an einen Planeten. Gedichte aus 15 Jahren", 1963)



Anmerkung: Unsere kriegslüsternen Politmarionetten und Propagandamedien stimmen uns auch heute wieder in trauter, aber eindringlicher Eintracht auf den kommenden Krieg ein - auf dass einmal mehr das Kapital blühe und die Menschheit blute, elendig leide und krepiere: Hauptsache, die Profite der "Elite" sprudeln weiter.

Dabei ist es wichtig zu bemerken: Nicht die bereits vollzogene Ungleichverteilung des Reichtums dieser Welt, die bereits völlig perverse, absurde Ausmaße angenommen hat, ist die Ursache für diese "Krise" des Kapitalismus - sondern die in naher Zukunft "drohende" Stagnation des weiteren Wachstums dieser wenigen Supervermögen und der damit verbundenen weiteren Umverteilung von Arm zu Reich. Die Ursache für die jetzt wieder geplanten Kriege ist also nicht bloß Geld, wie man mancherorts lesen kann, sondern in erster Linie die drohende Unterbrechung oder Abschwächung des permanenten Wachstums der längst vorhandenen Supervermögen - obwohl diese bereits so absurde Höhen erreicht haben, dass niemand mehr etwas - und wenn es auch etwas vollkommen Sinnfreies oder Stumpfsinniges wäre - damit anfangen kann.

Das ficht die Gläubigen dieses grotesken Systems aber nicht an - da wird weiter wie von Sinnen auf "Wachstum" gesetzt; und wenn das System nicht mehr genug davon generieren kann, muss eben ein Krieg her, damit das heilige Wachstum wieder angekurbelt werden kann. Der Kapitalismus geht - welch ein Wunder - immer wieder dieselben finsteren Wege. Und die dummgehaltene Bevölkerung bemerkt es einmal mehr nicht, sondern lässt sich erfolgreich ablenken und auf dumpfe Abstellgleise führen, wo sie sich gegenseitig bekämpfen kann und das auch vehement tut.

Dieser Planet ist so dermaßen verkommen, dass ich Günter Kunert berichtigen möchte - denn dieses Staubkorn im Weltall verdient keine Erinnerung, die mit Menschen zu tun hat: Es wird völlig zu Recht untergehen und in der Vergessenheit entschwinden. Das würde zwar auch ohne Zutun der pervertierten Menschheit irgendwann geschehen - aber der Kapitalismus wird dafür sorgen, dass es deutlich früher und wesentlich elendiger vonstatten gehen wird.


Kommentare:

Herr Karl hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
M hat gesagt…

Irgendwie bleibt mir da wie immer die Frage:
Wenn ein kleines Grüppchen größenwahnsinniger Konzernjünger zündelt, was passiert wohl mit diesen, wenn durch deren Zündeln das ganze Land abbrennt, was werden wohl die Überlebenden mit den Zündlern machen…

MKM hat gesagt…

Die Überlebenden werden natürlich unter der Anleitung der Zündler das Land wieder aufbauen.
Is doch klar.

Charlie hat gesagt…

Ich hätte die Frage nicht prägnanter beantworten können.

Und auch dann wird (stets vorausgesetzt, es gibt dann überhaupt noch irgendetwas, das wieder aufgebaut werden kann) selbstredend wieder dasselbe System installiert und der Irrsinn einfach wieder von vorn gestartet. "The same procedure as every year, Miss Sophie!"

Liebe Grüße!