Samstag, 17. Mai 2014

Zitat des Tages: Alle Tage


Der Krieg wird nicht mehr erklärt,
sondern fortgesetzt. Das Unerhörte
ist alltäglich geworden. Der Held
bleibt den Kämpfen fern. Der Schwache
ist in die Feuerzonen gerückt.
Die Uniform des Tages ist die Geduld,
die Auszeichnung der armselige Stern
der Hoffnung über dem Herzen.

Er wird verliehen,
wenn nichts mehr geschieht,
wenn das Trommelfeuer verstummt,
wenn der Feind unsichtbar geworden ist
und der Schatten ewiger Rüstung
den Himmel bedeckt.

Er wird verliehen
für die Flucht von den Fahnen,
für die Tapferkeit vor dem Freund,
für den Verrat unwürdiger Geheimnisse
und die Nichtachtung
jeglichen Befehls.

(Ingeborg Bachmann [1926-1973], in: "Die gestundete Zeit", 1953)


Anmerkung: Diese Worte der großartigen Ingeborg Bachmann sollten wir uns alle zu Herzen nehmen und sie tief verinnerlichen - sie sind heute aktueller und wichtiger denn je. Ganz nebenbei wirft dieses Gedicht auch ein etwas realistischeres Licht auf die heutzutage allzuoft strunzdämlich verklärte Nachkriegszeit des so genannten "Wirtschaftswunders" in Deutschland.

Ganz persönlich bin ich äußerst begeistert von der Formulierung "Tapferkeit vor dem Freund" - als Synonym für die uneingeschränkte Solidarität mit den Ausgebeuteten, Unterdrückten, Verfolgten und im Elend Versinkenden dieser Welt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Jegliche Form von Handel wurde generell als Kapitalismus verteufelt und als der Hunger die Städte bedrohte, wurden „nicht nur die Überschüsse“ (Lenin) der BäuerInnen mit Hilfe von Terrormaßnahmen gnadenlos requiriert. Die Hungernden wurden von den Städten ferngehalten und Schwarzhändler erschossen."
http://www.grundrisse.net/grundrisse13/13anton_pam.htm

Anonym hat gesagt…

"Wer in den kommunistischen Ideen des 19. Jahrhunderts Lenin, Stalin, Mao und Pol-Pot vorausahnte, war prophetisch. Wer diese Ideen nach den Erfahrungen des 20. Jahrhunderts noch immer verteidigt, der ist entweder geschichtsvergessen oder apologetisch."
https://www.stsg.de/cms/kommunismus-utopie-und-dystopie

darkmoon hat gesagt…

Kopiert der K-Troll neuerdings auch anonym irgendwelchen Quatsch unter willkürliche Beiträge? -)

Charlie hat gesagt…

Wer sollte solchen Blödsinn auf Guido-Knopp-Niveau denn wohl sonst sinnfrei unter ein Gedicht von Bachmann (!!) koten, mit dem er nicht das Geringste zu tun hat? ;-) Bitte einfach nicht beachten - ansonsten muss ich in nächster Zeit wieder so viel weiteren Spam löschen.

Vielen Dank!