Freitag, 1. April 2016

"Die lassen ihn nicht wieder": Weshalb das "Narrenschiff" nun ein Afd-Blog ist


Heute tue ich mal etwas anderes - ich kopiere nämlich die SPD und falle um. Ab sofort werde ich mein Blog in den erfreulichen Dienst der Afd stellen und mich für die Stärkung dieser höchst positivistischen Organisation einsetzen, die einen neuen Wind durch die verkrusteten Hallen dieser versifften Republik blasen wird.

Wie es zu dieser erstaunlichen Gesinnungs- und Zieländerung gekommen ist, kann ich anhand eines netten Schreibens illustrieren, das ich heute, am 1. April 2016, in meinem Briefkasten fand:



Dazu gibt es nicht viel zu sagen - ich wäre ein ausgemachter Esel, wenn ich auf das Angebot nicht einginge. Also singe ich ab sofort hehre Loblieder auf die besorgten Bürger und die davon profitierenden Reichen - und fühle mich der Elite so nahe wie selten zuvor. Ich gehöre nun wieder dazu! Ich bin ein Teil der Bewegung, darf gewisse Privilegien genießen, fühle mich aufgehoben und verstanden - und dresche doch bloß auf minderwertigen Müll ein, der sowieso abwandern oder sterben würde, auch wenn wir nicht nachhälfen. Unwertes Leben bleibt unwertes Leben, ganz egal, ob man es der Sterbehilfe zuführt oder ignoriert.

Ich bin jetzt wer! Benehmt euch also anständig hier, sonst könnte es geschehen, dass auch vor eurer Haustür demnächst ein Trupp unserer Einsatzkräfte steht und euch zeigt, wo der Deutsche die Locken hat, wenn er sein Gehirn im braunen Sumpf verloren, weggeschmissen oder schlicht versoffen hat.

Sieg Analfick! Die Zeit der Penetration ist gekommen - und ich bin dabei!!!11! Fraulich und Bernd, ich komme!



---

Frühlings-Netz

Im hohen Gras der Knabe schlief,
Da hört' er's unten singen,
Es war, als ob die Liebste rief,
Das Herz wollt' ihm zerspringen.

Und über ihm ein Netze wirrt
Der Blumen leises Schwanken,
Durch das die Seele schmachtend irrt
In lieblichen Gedanken.

So süsse Zauberei ist los,
Und wunderbare Lieder
Geh'n durch der Erde Frühlingsschoß,
Die lassen ihn nicht wieder.

(Joseph von Eichendorff [1788-1857], geschrieben 1831/36)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke dafür. Es gibt ja selten Aprilscherze, die ich gelungen finde, aber dieser ist so geschmacklos-anarchistisch, dass ich ihn feiere. :) Es würde mich wundern, wenn es nicht erhebliche Gegenwehr dazu gäbe. :) Du hast einen guten Anwalt, hoffe ich?

Albert fon Daemlich hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Charlieson,

Mit warm'oeliger Genugtuung und dementsprechend rektaler Freude nehmen wir ihr gleitfaehiges, oeffentlich erklaertes Einfuegen in das, von uns -Analverkehr fuer Dumpfbacken-(kurz aber dick, AfD), vorgeschlagene Parteiprogr(anal)am, einlaufend zur Kenntnis.
Anerkennend ebenso, dass sie ihre links/gruen versiffte, linksfaschistische Leserschaft, in die gleiche, schliessmuskelige Entspannung annimieren.

Ein Anfang, und in diesem Sinne moechten wir betonen, dass, der -Analverkehr fuer Dumpfbacken-(kurz aber dick, AfD), nicht nur dieserlei Zielgruppe, sondern natuerlich auch auf andere Anusse des deutschen Volkes erweitern moechte. Einfachst gleitende Ausdehnung ist unser politisches Grundprinzip.

Hochachtungsvoll
Albert fon Daehmlich
Draufsitzender der AfD, Bergeichelheim

(wir haben auch SpendenKonten am Nordpol


Anonym hat gesagt…

Achtung! An alle! Heute wieder Darmspiegelung auf dem Narrenschiff.

Charlie hat gesagt…

Selbstverständlich schäme ich mich für diese rektale Entgleisung. Andererseits weiß ich auch nicht, wie man dem aufblubbernden braunen Jaucheschleim nicht nur am 1. April anders begegnen sollte als mit deftigen Worten.

@ Albert: Wir werden gewiss zusammenfinden - ich bin da ganz optimistisch. Erst heute morgen habe ich mit Bernd-Adolf Hickler telefoniert, der mir versichert hat, dass es für die gesamte Leserschaft dieses linksversifften Blogs genügend Analkapazitäten gibt, um den 180-Grad-Schwenk (den Herr Hickler "360-Grad-Schwenk" nannte, aber da hat er sich wohl nur leicht verrechnet, was solchen benachteiligten Menschen ja leider sehr oft passiert) in die Tat umzusetzen.

Blicken wir also nach vorn, direkt in die braune Zukunft! Ob Nordpol oder Südpol - wir kriegen euch alle! :-)

Und jetzt gehen wir gemeinschaftlich zum Rudelkotzen.

Liebe Grüße!

Pete Simon hat gesagt…

Jawoll!

Sie Geil!

Heil Höcke!

(ich gehe mich jetzt in meinem Bunker erschießen)