Mittwoch, 27. Juli 2016

Die nekrophilen Fantasien der Esoteriker


Meine liebste Gebetsschwester, Roland Faulfuß, hat schon wieder esoterischen Schwachsinn in die böse Welt des Darknet gekotet: Zuerst hat er vergangene Woche einen hirnmalträtierenden Text über die "Biophilie" erbrochen, der an dümmlich-religiotischer Verklärung gar nicht mehr zu überbieten ist und die "Natur" ins Korsett einer derartig infantilen Benjamin-Blümchen-Welt zwängt, die man nur noch wahnhaft nennen kann. Dieses Meisterwerk esoterischer Dämlichkeit hat er nun getoppt mit einem "Yang"-Beitrag, in dem der selbsternannte Magier sich dem bösen Widersacher der heilen Blümchenwelt widmet, nämlich - man lese und staune - der "Nekrophilie".

Ich will auf beide Predigten, die ihren absurden Stumpfsinn auch ohne jeden kritischen Kommentar lauthals in die Welt schreien, nicht weiter eingehen - allerdings möchte ich hier dokumentieren, wen der hochsensible Priester denn wohl als Gralshüter des satanischen Weltuntergangs ausgemacht hat. Er schreibt allen Ernstes - und das ist wirklich kein Text von Volker Pispers oder Oliver Kalkofe, auch wenn das wimmernde Gehirn bittend darum fleht:

Der Gegensatz Biophilie / Nekrophilie eignet sich trefflich, um konstruktive Ideologien innerhalb ein- und desselben politischen Spektrums von den destruktiven zu unterscheiden. Fäkalsprache, eine Vorliebe für Totenköpfe, Horro[r]filme und die Farbe Schwarz sind somit auch, wenn sie im „linken“ Milieu auftreten, ein Alarmsignal. [Hervorhebung von mir, Anm.d.Kap.] (...) Allerdings ist eine generelle Scheu vor der Welt „draußen“, eine einseitige Faszination für Technik, Stadtlandschaften, für die pflanzen- und lichtlosen Kunstwelten der Kellerlokale und Diskotheken unter dem Gesichtspunkt der psychosomatischen Gesundheit zumindest bedenklich.

Ich habe brüllend, prustend und nach Luft schnappend vor dem geliehenen Notebook gesessen, als ich das gelesen habe - und mich sodann in meiner schwarzen Kleidung unverzüglich in den Aufzug begeben, um dem Leichenkeller des Krankenhauses, in dem ich gerade "Gast" bin, einen Besuch abzustatten. Dort habe ich 666mal laut "Scheiße!" gerufen, eine große Piratenfahne an die Wand gehängt, finstere Metalmusik in ohrenbetäubender Lautstärke aufgelegt, die tote Oma aus der dritten Leichenbox zu schwängern versucht und beim Orgasmus "Roh-Land, ich komme!" geschrieen. - Und Faulfuß hat es gewusst - er muss ein göttlicher Prophet sein, dem wir alle folgen sollten! Leider hat der Heilige allerdings Killerspiele, Tarantino-Filme und einen Großteil der Musik, Malerei und deutschsprachigen Dichtung, die sich ausgiebig und andauernd mit dem Tod befassen, vergessen. Aber das sehen wir einem Hassprediger und Gotterwählten, der die marginalisierte Linke noch weiter spalten will, doch gerne nach, gelle.

So gern ich auch zu einzelnen Passagen aus den verlinkten Predigten trotz allem etwas sagen möchte, verkneife ich mir das an dieser Stelle. Realsatire ist schließlich stets die beste Satire. Lest das, aber schützt - verfickt nochmal! - Eure Stirn vor den Schlägen auf die harte Tischplatte, die unweigerlich folgen werden.


Charlie und eine unbekannte Dame.

Kommentare:

Charlie hat gesagt…

Ich bitte alle Mitlesenden um Verzeihung. Es gibt Vorlagen, die sind so abstrus, dass ich es trotz aller Vorsätze nicht schaffe, sie unkommentiert im Nirwana der Belanglosigkeit verschwinden zu lassen. Ich bitte um Nachsicht. ;-)

Fluchtwagenfahrer hat gesagt…

Moin Charlie,
da fängt ja glatt mein Totenkopfschädelschlagring an zu rosten, habe meiner Perle "Santanico Pandemonium" bescheid gesagt. Jetts is schluss mit lustich, nur noch kurz die Latexhose zu machen und wir eilen herbei.

Grüße aus der Vorhölle
Deine number of the beast

Immanuel K. hat gesagt…

Ich musste brechen vor Lachen als ich das las. Die Rechnung für das demolierte Tablet schicke ich an den verfaulten Fuß.

Ob er mir wohl auch die erbrochene Flasche Aldi-Schnaps ersetzt oder lieber doch nur für mich betet? Ich will Korn, ich will Metal, ich will Totenköpfe und ich will langhaarige Bombenleger, die Gestalten wie diesem Wirrkopp (Originalzitat aus dem Killerspiel "Gothic 3") "ordentlich die Fresse polieren".

Menno. Das musste mal raus. Jetzt schweige ich wieder.

frei-blog hat gesagt…

Gerade der von Dir zitierte Textauszug hätte mich fast veranlasst, einen entsprechenden Kommentar zu schreiben – mit Engelszunge sowie einigen Fragen im Kopf. Hätte, wäre ich Masochist, hätte, würde ich Lustgewinne kleiner alltäglichen Grausamkeiten klaglos hinnehmen wollen.

Was hätte hätte ich auch schreiben sollen.
Das Großstadtkinder in zubetonierten Großstädten gezeugt werden, nicht auf einer friedlichen und bunten Almwiese?

Hätte ich schreiben sollen, dass auch Menschen zwischen Betonmauern Lebendigkeit verspüren möchten, ein grundlegendes Bedürfniss, das sie gerade noch dort verwirklichen können, wo es erreichbar erscheint? In einer Disko etwa?

Ob Roland R. sogar muslimische Frauen aufgrund ihrer Farbwahl als nekrophil bezeichnen würde, wage ich erst gar nicht nachzufragen. Es ginge mir einfach zu weit, obwohl auch ich – in jungen Jahren schon – den Erich las.
Gelle, Roland, hättest dies von mir nicht gerade erwartet –
Wie sollte er auch. Ich trage schwarze T-Shirts und esse gelegentlich – voll neben der Spur – dreihundert Gramm Gemischtes aus Mörderhand.

Alpenkrimis finde ich toll. Darüber kann ich sogar lachen, da ist die Welt noch in Ordnung aufgeteilt, während anderenorts gestorben wird, nur nicht in Dingsda.

:-)

jakebaby hat gesagt…

Ich musste erstmal zum veganischen Krauetershop, um mir meinen -Schwalbenwurz-Brechreizdaempfer- und die bewaehrte -Trollblumen-Gehirngleitcreme- zu besorgen. Ohne gehts nicht um -Hinter dem Schliessmuskel- zu ueberleben. Zuzueglich das bemooste Totholz-Serum um unkontrollierte Lachheulkraempfe zu unterdruecken.
Nach den ersten 3 Absaetzen zur Biophilie wurde mir bewusst, dass ich das -Schwertlilien-Elexir vergessen hatte, welches premature Ejakulationen verzoegert. ..

In Rottenfussers biophilieler Natur geht es auesserst stressig zu, da man staendig von glorifiziert religioes'goettlich'esoterischen Heiligenscheinen angehechtet wird.
Fuer wahr wiedermal ein faulfuessiges Seelenextrakt der besonderen Art. ....

Was seine -Nekrophilie/kranke Seelen- angeht, war das Basisch, von all dem, dazwischen teuflisch verdummgeilten, Geschwalle absehend, nicht nur ein Angriff auf alle, (ausser Ihm&Co) nicht mal goetzenanbetende Linke, sondern letztendlich auch auf dieses nekrophile Musterbeispiel .... ..... ..... Charlie!! ......;)))

Herzlichen Dank, darauf aufmerksam gemacht zu haben. .. I could have missed it! (wer bezahlt eigentlich fuer meinen Gebrauch an Taschen/Handtuechern fuer lachheulgeschwaengerte Traenen/Samen/etc.?? ...... Aber es hegt auch Zweifel in mir, Charlie. Informiert/e-mailed PlattaFuss dich inzischen, um dich auf die vermehrte Bearbeitung deiner teuflisch'linken Pressenz hinter dem Schliessmuskel aufmerksam zu machen?...
Was springt dabei raus, den linken Teufelshuf der satanischen Linken, bei den spirituel'esoterischen Goetzen&Goetteranbetern zu verkoerpern/ ... ok, what the Fuck, .... vergeistlichen. ???

Nimm mir diesen Verdachtsmoment nicht krumm. Du nagelst gerade, offensichtlich auf extremster Diaet, nichtsdestotrotz Fit, eine, ebenso offensichtlich aufgegeilte unbekannte Dame, auf nem Edelstahltisch ... ? So schlecht wollt mirs mal gehn ...

Gute Besserung? ... well, fuck that!

Gruss
Jake





jakebaby hat gesagt…

"Ob Roland R. sogar muslimische Frauen aufgrund ihrer Farbwahl als nekrophil bezeichnen würde, wage ich erst gar nicht nachzufragen."

Solltest du auch nicht. .... Bloedsinnige Inbezugnahme sowieso ...

Charlie hat gesagt…

@ Jake: Du hast mich ertappt. Ich bin tatsächlich ein angestellter Lakei von Faulfuß und werde dafür bezahlt, gerade die abstrusesten seiner verbalen Ejakulationen zu bewerben. Seine jüngste Mail vom gestrigen Tage macht das deutlich, denn dort schrieb er:

"Lieber Charlie,

herzlichen Dank für die kostenlose Werbung, die uns wieder viele Klicks und damit auch Kohle eingebracht hat. Der Herr bzw. Satan vergelte es Dir.

Salbungsvolle, erleuchtete Höllengrüße,
Roh-Land"


Ich habe die Mail erst sehr spät bemerkt, da ich mich nach wie vor - aus hoffentlich nachvollziehbaren Gründen - freudig im Keller der Klinik aufhielt. Ich darf das eigentlich nicht sagen, aber ich bin mir sicher, dass ich in einem versteckten Winkel der hinteren Leichenkammer die neugierig glubschenden Augen des Holdger P. entdeckt habe ... aber das darf Roh-Land natürlich nicht wissen, da das künstliche Blümchenland sonst unverzüglich untergeht.

Hier passt der Schlussabsatz der jüngst empfohlenen Erzählung von Douglas Mason wie die Faust aufs Auge: "Ernsthaft sagte er: 'Das stimmt', und er überquerte seinen Rubikon, als sei Liebe Sicherheit genug."

Menschen wie Faulfuß oder Holdger der Platte verstehen das gewiss nicht, da solche Worte zu technisch und damit inhuman sind. Die Biophilie lehrt uns: Ehre den Schmetterling und die Biene Maja, dann wächst auch das Guthaben Deines Online-Kontos. Faulfuß hat mir gestern - und dafür bin ich ihm ewig dankbar - satte 2,7 Cent auf mein Konto überwiesen. Angesichts dieser fürstlichen Bezahlung werde ich meine Anstrengungen vervierfachen. :-)

Es lässt sich kaum ausmalen, was ich mit 10,8 Cent zukünftig alles anstellen könnte. Der linken Revolution steht nichts mehr im Wege - also, sofern die Revolutionäre nicht gerade schwarze Klamotten tragen, Metal mögen, Fleisch essen, lange Haare haben, Horrorfilme mögen oder sonstwie ins Gulag gehören. Das entscheidet Faulfuß, wenn es soweit ist. Ich vertraue dem Propheten da voll und ganz - er wird schon wissen, wer in die Hölle gehört und wer die Chance auf einen der knapp bemessenen Himmelsstühle hat. Trotz meiner Unterstützung weiß ich schon jetzt, dass ich selbstverständlich ewig brennen werde. Vielleicht erbarmt sich der Erzengel Roh-Land ja gelegentlich und reicht mir dennoch ein kleines Glas Wasser.

Jetzt muss ich aber erst einmal wieder Leichen ficken gehen - wobei mir nicht so ganz klar ist, ob ich das im Keller der Klinik oder doch lieber auf der Internetseite "Jenseits der Realität" tun soll. Vielleicht weiß Roh-Land ja Rat, sofern er noch nicht nach Verwesung stinkt und die Antwort sich damit erübrigt?

(Ich muss wohl doch mal einen Termin beim Neurologen machen.)

Liebe Grüße!

jakebaby hat gesagt…

Mal von Lustig absehend, schmeisst der Faulfuss, wiedermal, so ueberviel inkohaerente Kacke zusammen, dass sogar eine Jauchegrube angewidert dichtmachen wuerde.
ZB. "Cars", eine, nicht nur fuer Kinder, wertvoll liebliche Geschichte, in welcher ein ignoranter, arroganter egoistischer Star seine Liebe fuer wahre Freundschaft, Liebe, Humanitaet, Natur und sonstig wertvolles entdeckt.
Falls Faulfuss welche hat, erklaert er seinen Kindern moeglicherweise diesbezueglich, dass es sich dabei um boessartig nekrophilen Einfluss handle, und man diesen glubschäugigen, nekrophilen Karren, dieses Teufels wegen nicht trauen darf.

Wirklich nur ein Beispiel aus dieser bekloppt parallelen Irealitaet.

Gruss
Jake

PS. Fuer den Penner ist doch Morsen schon ein Sakrileg. Warum trommelt der Depp nicht, anstatt seinen satanischen Computer staendigst mit Kruzifix und Weihwasser zu peinigen. .... ?

jakebaby hat gesagt…

Jake27. Juli 2016
Fuer die bekloppten Biophilen von den boesartig beseelten Nekromongers. https://narrenschiffsbruecke.blogspot.com/2016/07/die-nekrophilen-fantasien-der-esoteriker.html
Your comment is awaiting moderation.

Jake28. Juli 2016
Du brauchst das nicht freischalten. Offensichtlich liest du beim linkssatanischen Charlie eh mit und weist somit, was man von eurem dementspechenden Mist haelt.
Amuesant, peinlich und laecherlich, dass euch Pennern das Narrenschiffchen hier und da bemerkenswert auf den himmlischen Sack geht.
Das weckersche Flagschiff vs Charlie. Ein trauriger Kampf zwischen den beschissendsten Formen religioes’esoterischer Indoktrination und harscher Realitaet.
Ihr wollt die Kirche nicht im Dorf lassen. … Wir schon, … da auf groesseren, globalen Ebenen euer glauebiger Schund die letzten 4000 Jahre zur Genuege uebelstes Elend verbreitete. … Fuck your Shit!
Jake
Your comment is awaiting moderation.

Ich weis, die verschraegten Voodoopriester lesen eh mit. ....
Ich mag nun mal den offenen Glaubenskrieg, se houlie Woar, wobei ich bei dem Scheiss als Atheist gar nichts verloren habe, ausser, dass mich divers religioese Vollidioten, ausser sich staendigst gegenseitig und untereinander plattmachend, nebenher, da nicht mal an irgendeinen Gott glaubend, abmurksen moegen.
Nicht, dass Roland mich/andere gerne abmurksen moechte, aber moegen tut er zB. Atheisten gar nicht. Er mag den lieben Gott&Co und dessen Schoepfungen. Und das existiert nunmal nicht und hat uA., nebenherbemerkt jahrtausendelange Scheisse verursacht. ... Und die mag er jetzt weiterhin und heute auf politischer Ebene einbringen. .... Well, Fuck your Shit!

Gruss
Jake

Charlie hat gesagt…

@ Jake: Du brauchst gar nicht zu versuchen, bei den Spinnern einen Kommentar zu posten - das ist wie bei Lapuente: Kritik wird nicht veröffentlicht. Du musst Dich schon fleischfressende Veganeule, Bettina die Bettdröge oder seniler Mönch nennen und kräftig Speichel lecken, wenn Du dort "kommentieren" bzw. zustimmen möchtest. Gehirne sind unerwünscht im "Heiligen Land", es wird Konformismus erwartet: "Please conform and confirm."

Trommeln sind übrigens auch schon teuflisches Zeug, da "menschengemacht" und damit "unnatürlich". Richtige Kommunikation geht nach Faulfuß'scher Unlogik am allerbesten über Duftstoffe, Lautäußerungen oder auch Urin- oder Fäkalmarkierungen. Die Tierwelt macht's vor. Kack' dem Mann einen schönen Haufen vor die Füße, dann kannst Du dir eine Menge Worte sparen. ;-)

Liebe Grüße!