Samstag, 10. September 2016

Temporarily Closed


Massive finanzielle und persönliche Probleme zwingen mich hierzu:



In wenigen Tagen oder auch Wochen geht's hier hoffentlich weiter. Und wenn nicht, ist das auch kein Weltuntergang. Man sieht sich ja spätestens auf dem Friedhof, gelle.

Kommentare:

Pjotr56 hat gesagt…

Schade! Alles, alles Gute für dich!
Gruß
Pjotr56

Andy Bonetti hat gesagt…

Friedhof? Ich bin der Typ mit dem XXL-Grab und dem knallroten Grabstein in Bierflaschenform.

Ich hoffe, wir hören wieder von Dir. Viel Glück, Charlie!

Die ganze Belegschaft von Bonetti Final Solutions

Hubert Farnsworth hat gesagt…

lass dich nicht unterkriegen charlie, fürn friedhof is es noch zu früh.

solidarische grüße

Schirrmi hat gesagt…

Lieber Charlie,

das ist nicht Dein letztes Gefecht, hoffe ich. Denn zumindest ich, werde von Dir inspiriert.

Ach, Friedhof. Sollte ein Ort der Friede sein. Falls Du auf einen solchen ruhen würdest, hätten Deine Mitbewohner Spaß und was zu denken.

Also, Kopf hoch mein Lieber - hier sitzen die Schirrmis die Dich recht lieb grüßen.

Schirrmi und Anhang

Siewurdengelesen hat gesagt…

Dann liest man sich in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit wieder...

altautonomer hat gesagt…

Ay ay Käptn.
Solange Du noch einen Funken Energie in Dir spürst, wirst Du gefälligst weiter kämpfen. Schließlich kommt es heute mehr denn je auf jede kritische Stimme an. Und das mit dem Suizid veregisst Du am besten schnell wieder. Es gibt nämlich Menschen unterschiedlichen Alters, die wissen, dass sie demnächst sterben werden und dankbar sind, für jeden Tag, an dem sie die Sonne aufgegehen sehen. Sie würden alles dafür geben, dem Sensenmann ein Schnippchen zu schlagen, können es aber nicht mehr. Die hätten für solche Gedanken kein Verständnis.

Einer davon ist der hier, zu dem ich schon früher mal über den Kiezneurotiker gekommen bin.

http://sterbenmitswag.blogspot.de/2016/09/5-septemper-2016-dem-tode-immer-naher.html

(Eine Pause zur Regeneration ist o,k. Ohne die käme ich auch nicht zurecht. Kleinbloggersdorf hat auch weiterhin durchgehend geöffnet - auch sonntags.)

Charlie hat gesagt…

1000 Dank für den Zuspruch. Nur zur Erklärung: Mit irgendwelchen suizidalen Gedanken hat diese Entscheidung zur Auszeit nichts zu tun. Derlei Fluchtgedanken hebe ich mir für später auf. ;-)

Und ein ganz besonderes Wort @Schirrmi: Dein Posting vom 9. September hat mich sehr berührt und gleichzeitig in massive Heiterkeit gestürzt - vielen Dank dafür in dieser Eisenzeit! :-)

Und den Arschtritt vom @Altauto nehme ich wohlwollend zur Kenntnis - ich habe ihn mir redlich verdient, weil ich den Ärmsten ja ebenfalls immer mal wieder mit Durchhalteparolen der Marke "Aufgeben ist nicht - mach' gefälligst weiter den Mund auf!" belästigt habe. Du hast ja sowas von recht! Aber momentan geht's halt nicht - wenn man ständig zwischen Arztpraxis, Apotheke und Klinik hin und her pendelt und beim Heimkommen stets damit rechnen muss, dass irgendwelche staatlichen Schergen die Wohnungstür eingetreten haben, um in der ärmlichen Behausung nach Gold und Diamanten zu suchen, ist jedes auch noch so dicke Fell irgendwann einmal abgewetzt und löchrig.

Und jetzt hab' ich doch wieder so viel geschrieben, was ich eigentlich zur Zeit vermeiden wollte. Ich liebe und hasse es, inkonsequent zu sein.

Danke an Euch alle!

Liebe und solidarische Grüße!

Anonym hat gesagt…

Geh doch einfach sterben, Kommunistensau.

Charlie hat gesagt…

Später, Anonym, später. Vorher kacke ich noch hirnlosen Idioten wie Dir den einen oder anderen Haufen in die Fratze. ;-) Da musst Du wohl durch.