Mittwoch, 22. Februar 2012

Deutsche wollen Geheimdienst-Morde?

Besonders junge Deutsche sprechen sich für gezielte Tötungen aus / Eine repräsentative Telefonumfrage des ZDF, die die Forschungsgruppe Wahlen vom 2. bis zum 8. November des vergangenen Jahres durchführte, bringt eine ebenso erstaunliche wie erschreckende Erkenntnis über die Einstellung der Deutschen zu ihren Geheimdiensten zu Tage. Laut der Umfrage möchte die Mehrheit der Deutschen, nämlich 54 Prozent, dass deutsche Geheimdienstagenten zur Gefahrenabwehr töten dürfen.

(Weiterlesen)

Anmerkung: Die ständige Propaganda und Beschwörung angeblicher Terrorgefahren zeigen Wirkung. Sofern diese Umfrage tatsächlich repräsentativ ist (im Osten Deutschlands wurden laut Artikel lediglich 199 Personen befragt), zeigt sie eigentlich nur eines überdeutlich: Das menschenfeindliche Weltbild der neoliberalen Bande ist inzwischen in der Bevölkerung angekommen - der Faschismus ist wieder hoffähig.

Ich würde mich zu gerne einmal mit jemandem, der solche Morde durch Geheimdienste befürwortet, unterhalten. Vielleicht traut sich jemand, der so denkt, hier in den Kommentaren oder per E-Mail dazu Stellung zu nehmen?

Kommentare:

Mo331 hat gesagt…

Wenn ich sowas lese zweifele ich immer am Verstand der Leute. Wie kann man MORD gut finden? Egal aus welchen Gründen??

Man sollte immer ne gepackte Tasche bereitliegen haben heutzutage, damit man schnell abhauen kann wenns losgeht.

Charlie hat gesagt…

Eigentlich gibt's da nur zwei Möglichkeiten: Entweder diese Umfrage ist ein Fake bzw. nicht repräsentativ, oder aber die Antwortenden haben nicht wirklich nachgedacht. Eine so überwältigende Mehrheit von Dummköpfen sehe ich in diesem Land (noch) nicht ...

Dede hat gesagt…

Ich oute mich dann auch mal: Ich will KEINE Geheimdienstmorde. Ich will überhaupt keine Geheimdienste, was soll so ein Scheiß denn? Welche Vollidioten haben die denn da befragt??

Charlie hat gesagt…

Bislang hat sich kein Befürworter gemeldet ... was natürlich nichts heißt.