Mittwoch, 10. August 2016

Musik des Tages: Backdoor Possibilities




  1. One First of April
    I. Prologue
    II. Physical and Mental Short Circuit
    III. Subterranean Escape
  2. Beedeepees
    I. Film of Life
    II. Childhood Flash-back
    III. Legal Labyrinth
  3. Futile Prayer
  4. La Cigüena de Zaragoza
    I. The Farrockaway Ropedancer
    II. Le Moineau de Paris
    III. Cha cha d'amour
  5. Behind Grey Walls
  6. No Time to Die



(Birth Control: "Backdoor Possibilities", 1976)

Anmerkung: Ich durfte in den 80ern das letzte Konzert dieser großartigen, völlig verkannten Band (siehe unten) miterleben - ebenso wie das erste Re-Union-Konzert in den 90ern, das seinerzeit in einer westfälischen Höhle stattfand. Es ist ein Jammer, dass diese Band heute noch immer auf den Song "Gamma Ray" reduziert wird, der nichts über die progressiven Wege aussagt, die Birth Control in den 70ern gegangen sind.

Solche Musik sucht man heute größtenteils vergebens.


Kommentare:

Schirrmi hat gesagt…

Lieber Charlie, danke für abermalige, herz- und kopfzereissende Musik! Es ist für mich horizonterweiternd, in schlimmen Tagen, erheiternd.

Doch, die Gefühle die mir schon allein der Bandname in meine kleine, unbedarfte Welt bringt, sind unaussprechlich - ich möchte nicht drüber reden. Denn, ist es Jazz? - damit, ich höre es mir wenigstens an, aber es gefällt mir nicht so recht.

Hello Darling... my friend.. - so oder so: The Sound of Silence - Disturbt


Charlie hat gesagt…

@ Schirrmi: Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Ich verstehe bloß nicht, weshalb Du dich für einen Musiklink bedankst, wenn Dir die Musik gar nicht gefällt? ;-)

Oder habe ich Dich bloß missverstanden?