Mittwoch, 8. Februar 2017

Fake News: Es geht "uns" so gut wie nie zuvor


Oder: Die Lügen der anderen

Ich weiß, es ist ermüdend, immer wieder denselben Sermon lesen zu müssen. Ich habe gefühlt schon fünfzigmal auf den propagandistischen Unsinn, den die hiesigen Medien in fast schon trotziger Kontinuität fast jeden Monat in die Welt koten, hingewiesen (ich verzichte hier auf entsprechende massenhafte Verlinkungen - wer das trotzdem noch einmal lesen möchte, muss halt ein wenig suchen) - trotzdem muss ich das auch weiterhin tun, denn wenn die Propaganda nicht verstummt, darf es die Opposition erst recht nicht tun.

Bei Zeit Online war vor einigen Tagen also wieder einmal zu lesen:

Kauflaune der Deutschen wird immer besser / Das Konsumklima in Deutschland hat sich laut Marktforschern zum vierten Mal in Folge verbessert. Auch in die Zukunft blicken die Bürger demnach optimistisch.

Den Quatsch muss man nicht lesen, denn das erklärte Ziel steht ohnehin fest: Es gibt keine Armut in Deutschland und das Wohlbefinden der Menschen ist sowieso einzig daran gebunden, wieviel sie konsumieren - also kaufen - können. Hier ist wirklich alles absurd: die Annahme, die Untersuchung und das Ergebnis gleichermaßen. Eine so dreiste, offensichtliche Propaganda kennen Westdeutsche vor allem aus den ehemals im Westen verächtlich kommentierten Verlautbarungen aus der damaligen DDR.

Diese Propagandameldungen unterscheiden sich tatsächlich in nichts von den gelogenen "Übererfüllungsquoten" der ehemaligen DDR-Propaganda. Sie sind dafür um Längen widerlicher und menschenfeindlicher, denn in Kapitalistan werden Menschen gnadenlos in die Obdachlosigkeit geschickt, wenn sie sich nicht wehren können oder unter besonders ekeligen Eichmännern in den Behördenstuben zu leiden haben. Ist es wirklich verwunderlich, dass so viele Menschen inzwischen in den Armen der noch viel menschenfeindlicheren AfD landen, die zwar ebenfalls keine Antworten auf die drängenden Fragen bietet, dafür aber einfache, dumme Scheinlösungen? Zufällig geschieht das gewiss nicht.

Es ist nur eine Randnotiz - aber auf der Internetseite von Zeit Online war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Propagandatextes unmittelbar darunter dies zu sehen:



Was soll man zu diesem Kindergarten noch sagen. Es sind eben stets die anderen, die lügen, gelle.

Kommentare:

epikur hat gesagt…

"trotzdem muss ich das auch weiterhin tun, denn wenn die Propaganda nicht verstummt, darf es die Opposition erst recht nicht tun."

Volle Zustimmung!

Es ist ermüdend, frustrierend und macht auf Dauer zynisch. Aufgeben ist jedoch keine Lösung.

altautonomer hat gesagt…

Dazu Rentenreform 2017: Auf Glasflaschen gibt es jetzt 10 Cent Pfand zurück, für PET-Flaschen 55 Cent.

Dann gehts aufwärts:
http://debeste.de/13133/Parkplatz-nur-f-r-Besucher-der-Argentur-f-r-Arbeit

Troptard hat gesagt…

Charlie, Altautonomer,

"Deutschland, den Deutschen, ging es noch nie so gut wie momentan", dass habe ich heute auch wieder irgendwo, FAZ oder Welt, gelesen. Und auch die Löhne sind angeblich gestiegen.

Nicht etwa weil die Lohnarbeiter mehr Lohn durchgesetzt haben, sondern weil die Kaufkraft aufgrund fallender Preise angeblich gestiegen sein soll. Was den Unterschied ausmacht, das muss nicht unbedingt erklärt werden.

Wichtig ist die Botschaft, die rüberkommen soll. Und die soll bereits in der Headline verfangen. Dazu passt dann fast gleichzeitig, dass das deutsche Kapital wieder einmal einen Rekordüberschuss in der Handelsbilanz eingefahren hat (Exportüberschüsse).

Und auch der deutsche Lohnarbeiter soll sich darauf etwas einbilden können, obwohl er davon genau nichts hat und auch nicht ganz so blöd ist, für das, was man ihn nehmen will.

Und deshalb dürfen diese Sozzen in den Medien wieder den Clown für den hart arbeitenden Menschen spielen und wenn es passt, auch die Jean d'Arc aus der deutschen Linkspartei.

Ich bin echt sauer, dass es in Frankreich immer noch kein Flaschenpfand gibt. Auch ich werde meine bescheidene Rente wohl bald durch eine attraktive Nebentätigkeit aufbessern müssen.

Ve Rena hat gesagt…

"Es sind eben stets die anderen, die lügen, gelle."

Trump hat ja auch geschrieben,dass er das Einreiseverbot für Muslime beschlossen habe,"weil da draußen so viele böse Typen sind"... :-p

Charlie hat gesagt…

@ Troptard: Diese Erzählung wird in steter Regelmäßigkeit wiederholt (ich habe oben ja eine kleine, unvollständige Auflistung aus den vergangenen Jahren verlinkt). Es ist aus meiner naiven Sicht tatsächlich verwunderlich, dass die große Mehrheit der Menschen angesichts dieser Propaganda noch nicht in schallendes Gelächter ausbricht oder sich zumindest angeekelt abwendet.

Auch die mediale Befeuerung des aktuellen SPD-Hampelmannes Schulz passt da vorzüglich ins Bild. Ich habe vor, dazu auch noch etwas zu schreiben, weiß aber nicht, ob ich meinen Ekel überwinden kann. ;-)

Besonders putzig sind in diesem Zusammenhang mal wieder die Neulandsozialdemokraten Lapuente und Wellbrock, die in ihrem Blog zwei "konträre" Texte veröffentlicht haben: Einmal für Rot-Rot-Grün (Lapuente; wie gewohnt zum Haareraufen) und einmal dagegen (Wellbrock; etwas besser, aber immer noch infantil bis in die Haarspitzen). - Dennoch kommen diese Gesellen samt ihrem Kommentariat nicht aus ihrer lächerlichen Filterblase heraus, in der "demokratische Wahlen" die einzig "richtige" und vor allem "mögliche" Antwort auf die wiederkehrende kapitalistische Krise seien - ich habe mir beim Lesen mehrfach eine blutige Stirn geholt, weil ich nicht anders konnte als den Kopf auf die Tischplatte zu knallen. Die Linkspartei scheint für derlei Figuren so etwas wie der aktuelle Heiland zu sein, anders lässt sich das kaum lesen.

Was soll man mit solchen "Linken", die eher einer treuherzig brabbelnden Kirchengemeinde ähneln, bloß anfangen??? Oder anders gefragt: Was soll man gegen Fake News tun, wenn sie bereits auf allen Seiten omnipräsent sind? Mir gehen da allmählich die Antwortmöglichkeiten aus.

Liebe Grüße!

Martin hat gesagt…

Das System ist verlogen, nicht Trump. Immer wieder lachhaft was es hier zu lesen gibt. Leider seid ihr Opfer von massiver Gehirnwäsche. Deutschland das Land der unselbstständig denkenden Mitläufer. Wie alle immer über Trump herfallen ist Mobbing von unterstem Niveau. Auf einmal ist er der Sündenbock, der an allem Schuld ist! Diese ständige Hetze gegen ihn in den Medien ist nur noch beschämend. Die wahren kriminellen Verbrecher sind Merkel, ihre linientreuen Heuchler und Obama sowie die Clinton, die diese Kriegstreiberei nur weiterführen würde. Alle die ständig gegen Trump und andere konservativ denkende Menschen hetzen sind die, die ihm Rassismus vorwerfen.

Glaubt nicht alles was die Medien euch ständig erzählen. Jeden Tag wird nur gegen Trump gehetzt im Radio und Staatsfernsehen. Wie beschämend ist unsere Bananenrepublik eigentlich?! Trump nennt die Probleme direkt beim Wort und löst sie indem er hart durchgreift statt alles schönzureden und zu leugnen wie unserer Sauhaufen von selbsternannten Politikern. Mit Trump läuft es jetzt nicht mehr so nach deren Nase, was?! Also haben die Medien nur die Aufgabe Gehirnwäsche zu verbreiten dass sich niemand von den Promis mehr traut sich für Trump zu bekennen. Alle haben Angst ins Abseits gedrängt zu werden wenn man nicht mit dem Strom schwimmt. In dieser verlogenen Gesellschaft ist Trump genau der Richtige, den wir brauchen. Denn wer sich mit Hitlers Machenschaften bedient ist nicht Trump sondern Kriegstreiber Obama mit Merkel. Die Leute sind nur zu blöd um zwischen den Zeilen zu denken und lassen sich lieber von den Medien am Nasenring durch den Leim führen.

Was machen wir denn? Oktoberfeste, Weihnachtsmärkte und Gottesdienste werden eingezäunt! Und warum? Bestimmt nicht vor deutschen Wutbürgern. Grenzen, Mauern und Zäune sind erforderlich für die Sicherheit, damit nicht noch mehr Terroristen wie eine Invasion nach Europa (oder eben nach Amerika) kommen. Wer seine Grenzen nicht schützt und verteidigt, der wird untergehen. Trump geht auf Putin zu, um endlich Frieden mit Russland zu schließen, will TTIP stoppen und alle Kriminellen rauswerfen. Der Mann hat Format.

Und eine Madonna mit ihren 100 Millionen, die sich in Strapse auf der Bühne ans Kreuz hängen lässt um Jesus zu verhöhnen - was will man von so einer noch erwarten? Die tut einen Scheiß für arme Menschen und stellt sich aber als die Gute dar indem sie zu Protesten gegen Trump aufruft, der in einer demokratischen Wahl gewonnen hat. Nun schlagen linke "Demokraten" alles kurz und klein in Amerika. Sehen so die Bessermenschen aus?

Glaubst du damals hätten die den Mut gehabt sich gegen Hitler zu stellen? Das wären unter Hitler genauso die größten Mitläufer. Und Trump ist nicht gegen Mexiko. Es geht darum dass von Mexiko aus illegale Waffen und Drogen über die Grenze geschmuggelt werden. Die ganzen Mafiabosse kommen aus Mexiko und dieser Kriminalität wird Trump mit der Mauer ein Ende bereiten. Und wen schadet Trump mit der Wirtschaft? Den ganzen kriminellen Milliardären. Ackermann, Hoeneß & Co. Schau dich doch mal um was Merkel geschaffen hat. 19 % Mehrwertsteuer und Zeitarbeit für Mindestlohn.

Diese Massenhysterie gegen Trump schrie früher zu Jesus "Kreuzige ihn, Kreuzige ihn". Die Menschen heute sind immer noch genauso dumm wie vor 2000 Jahren. Aber wenn der deutsche Bürger so blöd ist und sich verarschen lässt, dann bekommt jeder die Regierung die er verdient.

Martin hat gesagt…

Wer sich von den Promis für Trump oder die AfD bekennen würde, den würde man aus sämtlichen Veranstaltungen ausschließen. "Juden haben hier keinen Zutritt" - diesen Spruch kennen wir bestimmt noch! Dieses verlogene System ist wie beim Hitler. Aber man kann nie oft genug betonen welch Friedensreligion der Islam doch sei. Verlogene Scheiße und das nennt sich Demokratie. Trump räumt endlich auf, der Mann ist eine echte Hoffnung.

Charlie hat gesagt…

@ Martin: Ich hatte Dich schon einmal gebeten, hier keine dümmliche AfD-Reklame mehr zu hinterlassen. Für Trump-Reklame gilt dasselbe. Weitere Kommentare dieser Art werde ich löschen. Danke.