Samstag, 23. September 2017

Merkel und die legalisierte Korruption


Es ist keine Neuigkeit, dass in Regierungskreisen haufenweise bezahlte Agenten der Kapitalmafia unterwegs sind, um "Abgeordnete" zu bestechen und politische Entscheidungen zugunsten der eigenen Klientel zu forcieren. Beschönigend werden diese zwielichtigen Gesellen "Lobbyisten" genannt. Das ist schon Skandal genug, aber der Kapitalismus wäre nicht das gewinnende System, wenn er nicht auch die Gerichte unter seiner Fuchtel hätte. "Im Namen des Volkes" (*lol*) hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg nun geurteilt, dass das Merkelmonstrum seine tiefen Verfilzungen mit der kapitalistischen "Elite" nicht weiter offenlegen muss. n-tv berichtete kurz:

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss vor der Bundestagswahl keine Auskunft mehr über mögliche Abendessen mit Lobbyisten geben. Ein entsprechender Eilantrag der Internetplattform abgeordnetenwatch.de scheiterte vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, das damit die Entscheidung der Vorinstanz kippte.

Wir erfahren daher nicht, mit welchen illustren Gestalten aus der Mafia sich "unsere Mutti" wie oft trifft, denn das muss den Pöbel auch nicht weiter interessieren: Wichtig allein ist schließlich, dass der "Souverän" das Maul hält, nichts weiß und brav CDU, FDP, SPD, Grüne, Linke oder AfD wählt. Nun können die Geschäfte in den finsteren Hinterzimmern weitergehen und das bodenlose Grauen rückt immer näher.

Es bleibt ein nicht erschließbares Rätsel, weshalb in diesem verkommenen Land noch immer keine revolutionären Zustände herrschen und sich so viele VollidiotInnen stattdessen wieder instrumentalisieren lassen, um irgendwelchen Minderheiten die Schuld zuzuweisen, anstatt die wirklich Schuldigen ins Visier zu nehmen. Und während die grenzdebilen Pegida-Deppen auf ihren grölenden Fackelmärschen sind und die nicht minder merkbefreiten Linksparteisoldaten immer noch an Madonna Wagenknecht glauben als sei sie der weibliche Jesus, sitzen Merkel und ihre KumpanInnen aus der Neoliberalen Einheitspartei (NED) mit der "Finanzelite" längst beim luxuriösen Abendessen und planen den Untergang.

Wie man auf den absonderlichen Gedanken kommen kann, einer solche korrupten Verfilzung könne man Herr werden, indem man entweder auf Schwache (Flüchtlinge) einprügelt oder auf eine pseudolinke Blockpartei, die längst im System angekommen ist, setzt, wird wohl das Geheimnis dieser dummen Menschen bleiben. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat jedenfalls eine sehr schöne Zunge, mit der es den Anus der Kapitaleigner zärtlich liebkost.

---


"Also nicht wahr, mein Lieber, das Aktenstück verschwindet und Sie bekommen den Posten in meinem Konzern."

(Zeichnung von Thomas Theodor Heine [1867-1948], in "Simplicissimus", Heft 49 vom 02.03.1925)

Kommentare:

Der Duderich hat gesagt…

@Charlie: Ähnlich eines Schachspielers warte ich auf Deinen nächsten Zug (Argumente/Belege) anstatt zu hören, warum Du (aus welchen Gründen auch immer) nicht ziehen wirst.

Ich könnte Frieden mit Dir schließen, wenn Du mal einräumen könntest, dass Du unfair warst.

Dies müsste aber nachvollziehbar für mich sein.

Es ist ein Friedensangebot.

Aber es wären von Deiner Seite Hürden zu überwinden:

- Du löschst meinen Link in Deiner Blogroll
- Du nimmst Stellung dazu, ob Die PARTEI rechts oder nicht rechts ist.
- Du nimmst Deine Aussage zurück, dass die Kommentare des Herrn Karl bei mir gut aufgehoben wären.

Es muss hier nicht so laufen wie die USA gegen Nordkorea.

Dies ist ein Friedensangebot.

Take it,or leave it.

epikur hat gesagt…

"Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat jedenfalls eine sehr schöne Zunge, mit der es den Anus der Kapitaleigner zärtlich liebkost."

Treffende Formulierung! ;-)

Stummer Leser hat gesagt…

@Duderich: Was hat das mit Merkel und den Lobbyisten zu tun? Führst du hier einen Privatkrieg und stellst Kapitulationsbedingungen? Und was ist das für ein unleserliches Kauderwelsch das du da als Sprachersatz nutzt?

Nach "ähnlich" (oder besser "ähnelnd") steht der Dativ. Das Wort "Toleranz" (aus einem anderen Beitrag von dir) hat nüscht mit Tollheit, Tollwut oder Tollhaus zu tun. Und wenn du im Ernst nicht verstanden hast, wie der in Rede stehende "böse Kommentar" des Blogherrn ohne jedes Missverständnis zu begreifen ist, muss man dir wirklich die Fähigkeit zum (Achtung: Pädagogensprache!) "sinnentnehmenden Lesen", das gemeinhin in der Grundschule gelernt oder zumindest zu lehren versucht wird, absprechen.

Deine pegidiösen Hasstiraden sind ein wunderbar-fürchterliches Beispiel für Fake News im kleinen Rahmen. Außer Unterstellungen, wilden Vermutungen und Anfeindungen kommt da nichts, abgesehen von deiner öffentlich zur Schau gestellten Lese- bzw. Verstehensschwäche. Es ist dem Blogherrn hoch anzurechnen dass er dich (zumindest bisher) nicht in der Luft zerpflückt hat, was ihm zweifelsfrei möglich gewesen wäre.

Ein ansonsten meist stummer Mitleser.


jakebaby hat gesagt…

Duderich,

Ich hab das Ganze seit deinem "Ich bin dann mal weg" ueber "Ätsch!" bis "Zitat des Tages: Von der Narrenschiffbrücke aus gesehen, ist DIE PARTEI weit rechts." ueberhaupt nicht mitbekommen und habe mich gerade eben seit deinem Kommentar hier, bei dir umgeschaut.
Letztendlich dann hier http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/2017/09/zitat-des-tages-von-der.html

Gluecklicherweise hatte ich mal nix geraucht, da dadurch moeglicherweise die sowieso harschen Lachheulkraempfe toedlich verlaufen waeren.
Irgendwie moechte ich dir dafuer auch danken, da ich schon ne knappe Zeitlang nicht mehr so herzlich und ausgiebig gelacht habe.
Ich gehe Davon aus, dass du meine folgenden, kurzgehaltenen Eindruecke als Beleidigung verstehst, da ich dein offensichtliches Unvermoegen zur Sache nicht als Bildungsferne, sondern fuer peinlichst verbohrt unflexibel halte. Das ist dann noch komplimentaer!

Schon uebel genug, dass du Charlies 'Meinung zur 'Partei so dermassen unmoeglich missverstehst. Das ist schon ein Schmunzeln wert. Die Lachkraempfe setzen ein, wenn dir auf deiner eigenen Seite wiederholt erklaert wird, was es denn damit so auf sich hat und es bei dir schlichtweg weiterhin nicht klicken mag und du dir vorlauefig letztendlich Ironie erklaert haben moechtest. "Falls seine Aussage bzgl. Der PARTEI ironisch gemeint ist, dann kann er das ja richtig stellen." ...
Wie gesagt von Anfang an, und der nachfolgend partikularen Aufklaerung diverser Kommentatoren ist es kaum nachzuvollziehen, dass Dies Jemand bis dahin nicht zu verstehen vermag.
Solltest du dies ebenso wirklich nicht verstanden haben/verstehen koennen, solltest du dich unbedingt von Humor, Ironie, Sarkasmus, ... etc. fernhalten, was natuerlich ein Oximoron, wenn man's eh nicht blickt.

Gruss
Jake

Charlie hat gesagt…

@ Duderich, Stummer Leser und Jake: Diese bekloppte Diskussion gehört in des Dummerichs Blog, nicht hierher. Hier sollte es um Merkel und ihre korrupte Bagage gehen, die wieder einmal höchstrichterlich einen Freibrief erhalten hat, um ihr schäbiges, mafiöses Tun weiter treiben zu können.

Wenn der Dummerich sich angegriffen und nebenbei auch noch den Sieg des Kommunismus, den er ausgerechnet bei den Neulandzozialdemokraten und den Esos zu finden glaubt, gefährdet sieht, kann er ja darüber bloggen und sich dort darüber beschweren, dass seine offensichtliche Dummheit gelegentlich auch zu plumpen Witzen führt, die er gleich als "Satire" verstanden haben möchte. Dafür kann ich nichts. Ich würde DORT (und nicht HIER) gerne seine merkwürdigen Argumentation lesen, weshalb er eine Fäkalfigur wie Lapuente oder gar den halbtoten Silberrücken Konstantin Wecker, gegen den ich nie etwas gesagt oder geschrieben habe, für wichtige Vertreter der "Linken" hält. (Nein, das ist ebenfalls ein Witz - ich möchte das natürlich nicht lesen, weil ohnehin nur dämlicher Bullshit dabei herauskäme.)

@ Stummer Leser: Das war völlig überflüssig. Es ist nicht sonderlich fair, einen Dummen oder Kranken als solchen vorzuführen. Schweigen wäre hier die sinnvollere Option gewesen.

Und auch ich hätte besser mein Maul gehalten und ihn schwätzen lassen. So dumm bin ich.

jakebaby hat gesagt…

Sorry Charlie,

Ich wollt ihm halt hier helfen, da es bei ihm noch weniger Sinn macht ...

jakebaby hat gesagt…

Was die legalisierte Korruption angeht, bleiben ja immerhin noch Auskuenfte ueber lobbyistische Fruehstueck und Mittagessen ... ;-)

Charlie hat gesagt…

@ Jake: Mach Dir keinen Kopf - Du hast inzwischen ja bemerkt, dass es völlig sinnfrei ist, mit diesem Vogel diskutieren zu wollen. Alles ist gut. Und jetzt widmen wir uns wieder wichtigeren Dingen - beispielsweise dem Wetter von morgen oder dem nächsten Konzert von Helene Fischer. :-)

Liebe Grüße!